BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 56 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 555

Irredentismus und Expansionsgelüste in F.Y.R.O.M

Erstellt von Macedonian, 13.09.2013, 02:03 Uhr · 554 Antworten · 19.196 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739

    Irredentismus und Expansionsgelüste in F.Y.R.O.M

    Ein weiteres chauvinistisches Denkmal wurde in Gevgelija (3 km von der griechischen Grenze) in Süd-F.Y.R.O.M am ''Tag der Unabhängigkeit'' gebaut.
    Zu sehen sind - wie gewohnt - offizielle griechische Staatsembleme und Expansionsgelüste (auf albanisches, bulgarisches, griechisches und serbisches Territorium).

    Bilder:








    Nur weiter so ...










    Macedonian

  2. #2
    Avatar von Lorik

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    11.847
    Fyrom durch albanien, bulgarien und griechenland aufteilen.. Dann ist endlich ruhe..

  3. #3
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Ich wette, das Ding soll einfach nur die Gebiete des historischen Makedoniens zeigen. Irredentismus funktioniert etwas anders. Dafür hätten die Behörden auf diesem Denkmal nicht die Staatsgrenzen einzeichnen dürfen, denn eigentlich zählt man die Irredenta ja zum eigenen Staatsgebiet.

  4. #4
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.964
    Die Bulgaren und Albaner können das Land gerne unter sich aufteilen

    Btw: Der Begriff "historisches Makedonien" finde ich irreführend, denn es gab zu keiner Zeit ein Staatsgebilde unter diesen Grenzen

  5. #5
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ich wette, das Ding soll einfach nur die Gebiete des historischen Makedoniens zeigen. Irredentismus funktioniert etwas anders. Dafür hätten die Behörden auf diesem Denkmal nicht die Staatsgrenzen einzeichnen dürfen, denn eigentlich zählt man die Irredenta ja zum eigenen Staatsgebiet.
    Das Denkmal mit der Karte spricht für sich und vor allem der Ort an dem es errichtet wurde, soll ein klares Signal setzen, sonst hätte man es wie die restlichen 1 Milionen Statuen in Skopje errichtet. So einfach darf man es sich nicht machen und den aufkeimenden mazedonischen Nationalismus untersützen. Und der ist ganz besonders gefährlich, weil er auf Grund der großen Minderheit in Mazedonien ein riesieges Explosionspotenzial hat.

    Im Übrigen gab es zu keiner Zeit einen makedonischen Staat unter historischen Grenzen, Makedonien war stets eine Region mit unklaren Grenzen, die mal an einem mal an einem anderen Ort endete oder anfing.

  6. #6
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.771
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ich wette, das Ding soll einfach nur die Gebiete des historischen Makedoniens zeigen. Irredentismus funktioniert etwas anders. Dafür hätten die Behörden auf diesem Denkmal nicht die Staatsgrenzen einzeichnen dürfen, denn eigentlich zählt man die Irredenta ja zum eigenen Staatsgebiet.

    Wer sagt das dies das historische Makedonien ist, etwa die Osmanen die dieses Villayet kreiert haben und die Bewohner FYROMs die es übernommen haben??Wie Flo schon gesagt hat, gab es in der Vergangenheit Makedonien mit verschiedenen Grenzen über die Jahrhunderte hinweg. Darum sollte man sich an das erste Makedonien orientieren und das sieht so aus

    map_thesis.jpg

    Dieses "Denkmal" soll ganz klar die Expansionsgelüste unseres Nachbarn untermauern. Oder wieso soll es genau auch noch 3 km vor der GR Grenze stehen??Kosovo hat schon ein Embargo verhängt, die übrigen Nachbarn sollten mal langsam folgen und diese nationalistische Regierung das Hirn waschen

  7. #7
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.638
    sehr schönes denkmal!

  8. #8
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896



  9. #9
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Alda Alda ....Was man nicht für Probleme hat



    gruß

  10. #10
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Ein weiteres chauvinistisches Denkmal wurde in Gevgelija (3 km von der griechischen Grenze) in Süd-F.Y.R.O.M am ''Tag der Unabhängigkeit'' gebaut.
    Zu sehen sind - wie gewohnt - offizielle griechische Staatsembleme und Expansionsgelüste (auf albanisches, bulgarisches, griechisches und serbisches Territorium).

    Bilder:








    Nur weiter so ...










    Macedonian
    Der Grieche wieder mit seiner Paranoia.

    Du hast uns gar nicht gesagt, für was das Denkmal stehen soll.


    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wer sagt das dies das historische Makedonien ist, etwa die Osmanen die dieses Villayet kreiert haben und die Bewohner FYROMs die es übernommen haben??Wie Flo schon gesagt hat, gab es in der Vergangenheit Makedonien mit verschiedenen Grenzen über die Jahrhunderte hinweg. Darum sollte man sich an das erste Makedonien orientieren und das sieht so aus

    map_thesis.jpg

    Dieses "Denkmal" soll ganz klar die Expansionsgelüste unseres Nachbarn untermauern. Oder wieso soll es genau auch noch 3 km vor der GR Grenze stehen??Kosovo hat schon ein Embargo verhängt, die übrigen Nachbarn sollten mal langsam folgen und diese nationalistische Regierung das Hirn waschen

    Schwachsinn.

    Pozdrav

Seite 1 von 56 123451151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Irredentismus
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 00:11