BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 56 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 555

Irredentismus und Expansionsgelüste in F.Y.R.O.M

Erstellt von Macedonian, 13.09.2013, 02:03 Uhr · 554 Antworten · 19.183 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ist mir egal was dieser Herr sagt:

    Der Hellenbund wurde 490 gegründet gegen die Perser,der Korinthische Bund gegen die Makaedonen

    Korinthischer Bund

    Natürlich ist dir das Egal,

    A) Weil du kein Plan von Geschichte hast
    B) Du keine Argumente hast.

    Pozdrav

  2. #112
    economicos
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Weil sie Griechen sind.

    Pozdrav

    PS: Und im Großteil kommen die nicht aus Sud-Makedonien, deswegen nennen die Dopios sie auch Prosfyges.
    Ihr kommt ja auch nicht aus dem antiken Makedonien per se. Ok, nehmen wir mal die "Einwanderer" raus, was ist mit den gebürtigen Makedonen, die dort seit Jahrhunderten von Jahren leben?

  3. #113
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.961
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Weil sie Griechen sind.

    Pozdrav

    PS: Und im Großteil kommen die nicht aus Sud-Makedonien, deswegen nennen die Dopios sie auch Prosfyges.
    Dann seid ihr auch Nachfahren von kleinasiatischen Griechen. Denn genau diese Griechen haben die Nachfahren der antiken Makedonen ersetzt, die durch die Goten dahingerafft wurden.

  4. #114
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Dann seid ihr auch Nachfahren von kleinasiatischen Griechen. Denn genau diese Griechen haben die Nachfahren der antiken Makedonen ersetzt, die durch die Goten dahingerafft wurden.



    Klaaaaaaaa

  5. #115
    economicos
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Dann seid ihr auch Nachfahren von kleinasiatischen Griechen. Denn genau diese Griechen haben die Nachfahren der antiken Makedonen ersetzt, die durch die Goten dahingerafft wurden.
    Wie er es auch drehen will, er kommt nicht aus seiner "Ideologie" raus.

  6. #116
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Ihr kommt ja auch nicht aus dem antiken Makedonien per se. Ok, nehmen wir mal die "Einwanderer" raus, was ist mit den gebürtigen Makedonen, die dort seit Jahrhunderten von Jahren leben?

    Getrennt durch eine neue Grenze.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Wie er es auch drehen will, er kommt nicht aus seiner "Ideologie" raus.

    Die Ideologie ist eindeutig.

    Du Grieche
    Ich Makedone


    Gut, bei dir ist das so ne Sache aber du verstehst schon.

    Pozdrav

  7. #117

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Letzens ging ein neuer Sender an den Start gleich mit einer Doku-Reihe, "Ancient Worlds":

    "Einer der bedeutendsten Männer in der Geschichte war fraglos Alexander der Große. Der legendäre König vereinte die zerstrittenen griechischen Staaten, führte sie auf einen Kreuzzug gegen Persien und erschuf binnen eines Jahrzehnts ein Reich, das von Ägypten bis zum heutigen Afghanistan reichte. Die Doku nimmt Alexanders Staatsführung genauer unter die Lupe."

    Ancient Worlds - Alexander der Große - ProSieben MAXX

    Also, lasst die paar aus der Republik nordwestlich von Makedonien hier und in Blogs ihren Müll verbreiten und höchst andächtig vor fremden Staatsgebieten posieren.

  8. #118
    economicos
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Getrennt durch eine neue Grenze.

    Pozdrav
    Ok, ich gebe es auf, leb du weiter in deiner fyromischen Fantasie. Ich wünsch dir noch einen schönes Leben, wo du tagtäglich jeden beweisen musst aus welcher "Vagina" deine Vorfahren kamen.


    PS: Sieht lieber nicht zu, dass euer Land bald nicht Albomokien heißt.

    Ich bin weg.

    Pozdrav

  9. #119
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Ok, ich gebe es auf, leb du weiter in deiner fyromischen Fantasie. Ich wünsch dir noch einen schönes Leben, wo du tagtäglich jeden beweisen musst aus welcher "Vagina" deine Vorfahren kamen.


    PS: Sieht lieber nicht zu, dass euer Land bald nicht Albomokien heißt.

    Ich bin weg.

    Pozdrav

    Ach wirklich? Tu ich das? Im Grunde zeige ich nur das Makedonen keine Griechen sind und schmettere eure billige Argumente ab. Nicht mehr und nicht weniger.

    Wenn du aber ein Problem bei hast mit deiner festgefahrenen und von griechischer Propaganda voreingenommen Meinung, ist das nicht mein Problem.

    Pozdrav

  10. #120
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Lesen und geh dich ausnüchtern:


    Nach der Schlacht bei Chaironeia im Jahre 338 v. Chr., in welcher sich der Hellenenbund, welcher 340 v. Chr. auf Betreiben des Demosthenes gegründet wurde, gegen die Makedonen auflehnte, mussten die Griechen nach ihrer Niederlage, unter der Hegemonie Philipps II. dem Korinthischen Bund beitreten. Zwar wurde den Staaten ihre Autonomie zugesichert und ihre territorialen Besitztümer nicht angetastet, doch musste man sich eingestehen, dass diese Unabhängigkeit nur vordergründig war, da Philipp die Mehrheit in dem eingerichteten Bundesrat besaß und die Griechen somit dessen Wohlwollen ausgesetzt waren. Im Jahre 335 v. Chr., kurz nach Philipps Tod, erhob sich Theben gegen Alexander, nachdem es ein Gerücht über dessen Tod vernommen hatte. Auch Athen beteiligte sich an diesem Aufstand und Demosthenes unterstütze die Thebaner mit Waffenlieferungen. Alexander konnte den Aufstand jedoch innerhalb kurzer Zeit niederwerfen und Theben vollständig zerstören. Ein weiterer Auflehnungsversuch scheiterte dann im Jahre 331/330 v. Chr. während des Agiskrieges. Treibende Kraft war hier der spartanische König Agis III., welcher sich ebenfalls gegen die makedonische Vorherrschaft auflehnte und schließlich in der Schlacht bei Megalopolis Antipater unterlag und getötet wurde. Athen blieb aber während dieser Auseinandersetzung neutral und ließ sich auch nach dem persönlichen Erscheinen von Agis III. nicht zur Teilnahme bewegen. Der Lamische Krieg, welcher im Jahre 323/22 v. Chr. stattfand, war vorerst die letzte große Auseinandersetzung, in welcher die Griechen versuchten ihre Unabhängigkeit zurück zu erobern. Im Folgenden soll nun zunächst auf die Ausgangslage vor den Kriegsereignissen eingegangen werden, welche den offenen Ausbruch des Konflikts erst möglich gemacht hat und welche die Athener letztendlich dazu bewogen hat, sich gegen die makedonische Hegemonie aufzulehnen.
    Mehr »

    Alexander der Große - Der Lamische Krieg 323/22 v. Chr.: Der vorerst letzte ... - Christian Lübke - Google Books


    - - - Aktualisiert - - -

    Cool, 6 Griechen auf einmal zerlegt.

    Blödsinn es war ein Verienigungskrieg


    YDoGIrc.png

    Philip II of Macedonia: Greater Than Alexander - Richard A. Gabriel - Google Books



    tnNXTXG.png


    Selected Papers: Studies in Greek and Roman History and Historiography - Frank W. Walbank - Google Books


    CuNynTY.jpg

    The Culture of War: Invention and Early Development - Richard A. Gabriel - Google Books


    vUf33iz.png


    Granicus 334 BC: Alexander's First Persian Victory - Michael Thompson - Google Books


    8wX4II4.png

    Cengage Advantage Books: World History - Janice J. Terry, James P. Holoka, Richard D. Goff, George H. Cassar - Google Books



    8wX4II4.png

    The Wars of Alexander the Great 336-323 BC - Waldemar Heckel - Google Books

Ähnliche Themen

  1. Irredentismus
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 00:11