BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 30 von 137 ErsteErste ... 202627282930313233344080130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 1362

Macedonia Language Map - Macedonian Phonology

Erstellt von Makedonec do Koska, 16.01.2014, 20:59 Uhr · 1.361 Antworten · 38.573 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Aus Sicht der Akademiker-Intellektuelle Griechen im 18-19 Jhdt war der Erste "Unterdrücker der griechischen Welt die Makedonen, die 2.000 Jahre lang währte" die natürlich nicht zur "griechischen Welt" zählten:

    Anhang 53679

    Quelle: Nationalism, Globalization and Orthodoxy - the social origins of ethnic conflicts in the Balkans


    Noch einmal:

    Völliger Schwachsinn. Griechenland braucht nicht die makedonische Geschichte zu usurpieren, da die Akademiker weltweit überwiegend und einstimmig die makedonische Geschichte zur griechischen zählen. Wäre dem nicht so, so würde man nicht in Museen, Universitäten, Schulen, archäologischen Ausstellungen bzgl. Alexander, Dokumentationen bzgl. Alexander, usw. usw. die Makedonen und Alexander mit den Griechen oder mit Griechenland in Verbindung setzen, sondern einzig und allein mit euch Slawen. Tut aber niemand ... wieso? - hab ich schon in meinem vorherigen Beitrag in Frage gestellt, welchen du wieder einmal gekonnt ignoriert hast.

    14 Intellektuelle sind nicht die gesamten Intellektuellen Griechenlands gewesen, du hohle Birne. Abgesehen davon dass deine eigentliche Quelle dein rassistischer Schundblog ist und dieses Bild nur ein Auszug von vielen Seiten ist, beweist wieder einmal mehr dass du nur das liest und akzeptierst, was deinem kranken Weltbild entspricht. Allein als Fallmerayer - den ihr Pappnasen vor einigen Jahren noch so vergöttert habt, bis er endgültig widerlegt wurde - seine heute widerlegte These veröffentlichte, resultierte daraus dass eine historische Kommission eingesetzt wurde, welche die Aufgabe besaß Fallmerayer zu widerlegen. Daran waren die anerkanntesten Akademiker Griechenlands beteiligt, im Jahre 1843. Und du kommst mir dann mit ein paar Intellektuellen an, die das Gegenteil behaupteten, aus einer Quelle die nicht einmal ersichtlich ist: dein Schundblog - MeinMonkeydonian.de

    Ich erwähnte, auch wenn es dir entgangen ist, dass schon im Mittelalter griechische Intellektuelle einen frühen Nationalismus empfanden und den kulturellen und ethnischen Bezug zu Alexander und den Makedonen unterstrichen. Meletios Pegas (1549-1601), ein Gelehrter, war beispielsweise einer von ihnen:

    Ihr seid der gescholtene Stamm der Römer, die ihr einst mit der Stärke eurer Armeen das Universum beherrscht hattet. So wurde das erste Königreich der Perser auf die Ägypter übertragen, und von den Ägyptern auf die Makedonier, die Griechen waren, eure eigene Wurzel. Von dort wurde es auf die Römer übertragen, von denen ihr es in Besitz genommen habt und deren Namen ihr tragt.

    Korais, Rigas, usw. alles Zeugnisse vor eurem Nationbuilding, vor dem Hirngespinst eurer nationalen Gründerväter!

    1. Ο Κοραής, ο οποίος πρώτος-πρώτος αναφέρεται στην λίστα των λογίων έχει υποστηρίξει στα 1821:

    «..οι διάδοχοι του Αλέξανδρου ήσαν καν και αυτοί Έλληνες» (Σάλπισμα πολεμιστήριον)


    2. Ο Ρήγας στα 1797, τρία χρόνια μετά το ορόσημο του 1794, εκδίδει την εικόνα του Μεγαλέξανδρου στην οποία γράφει:

    «Ο Αλέξανδρος γεννηθείς εις τους 355 προ Χριστού, εσπούδαξε την φιλοσοφίαν εις τον Αριστοτέλη, έκαμε τα πρώτα δείγματα της ανδρείας, και της πολεμικής αξιότητός του εις την μάχην της Χαιρωνείας, υπό την διοίκησιν του πατρός του, και διεδέχθη τον θρόνον της Μακεδωνίας 21 χρόνου, γνωρισθείς αρχηγός των Ελλήνων εις τους 333, διεύθυνε τας δυνάμεις των κατά των Περσών, εχάλασε την αυτοκρατορίαν των εις την Ασίαν και Αφρικήν»

    Στον Πατριωτικό Ύμνο, στροφή 33η, του Ρήγα, διαβάζουμε:

    Αλέξανδρε, τώρα να βγής
    από τον τάφον, και να ιδής
    των Μακεδόνων πάλιν
    ανδρείαν την μεγάλην,
    πώς τους εχθρούς νικούνε,
    με χαρά στη φωτιά!


    http://www.portaaurea.gr/istoria_mel...edonlogioi.htm

    Kannst du alles frei nachschlagen und recherchieren ...


  2. #292
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Dort steht das man es suggeriert. Also ist es kein Faktum.

    Wie gesagt, bis heute gibt es kein akademisches Amen zu dieser Frage, ich weiß nicht was für dich so schwer ist daran zu verstehen.

    Pozdrav
    Lüg nicht schon wieder es gibt Fakten das das Makedonische Griechisch war sonst würden es ja die Universitäten nicht sagen ,wie z.b. die Pell-fluchtafel reinstes Dorisch-Griechisch aus Pella der Hauptstadt Makedoniens aus dem jahr 375 vor Christie und dazu auch noch von einem einfachen Bürger geschrieben und nicht von einem Adligen wie ihr sagt das nur die Adligen Griechisch konnten und weiteren 4 funden von nem einfachen Burger die auch auf Dorisch-Griechisch sind.

    Pella curse tablet - Wikipedia, the free encyclopedia
    "The Pella curse tablet is a text written in a distinct Doric Greek idiom, found in Pella, the ancient capital of Macedon, in 1986.[1] Ιt contains a curse or magic spell (Greek: κατάδεσμος, katadesmos) inscribed on a lead scroll, dating to first half of the 4th century BC (circa 375–350 BC)"
    "It is one of four texts[2] found until today that might represent a local dialectal form of ancient Greek in Macedonia, all of them identifiable as Doric."

  3. #293
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Das rote steht da nicht aber Muttersprache Griechisch steht da."Recent epigraphic discoveries suggest that "Macedonian" was a dialect of northwest Greek"


    Du siehst, er biegt sich wieder alles zurecht ... dass man es suggeriert, ist der felsenfeste Beweis für ihn, dass die Muttersprache der Makedonen nicht griechisch gewesen ist. Die logische Schlussfolgerung daher: Sie, die Muttersprache, war ex-jugoslawisch.

  4. #294
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Lüg nicht schon wieder es gibt Fakten das das Makedonische Griechisch war sonst würden es ja die Universitäten nicht sagen ,wie z.b. die Pell-fluchtafel reinstes Dorisch-Griechisch aus Pella der Hauptstadt Makedoniens aus dem jahr 375 vor Christie und dazu auch noch von einem einfachen Bürger geschrieben und nicht von einem Adligen wie ihr sagt das nur die Adligen Griechisch konnten und weiteren 4 funden von nem einfachen Burger die auch auf Dorisch-Griechisch sind.

    Pella curse tablet - Wikipedia, the free encyclopedia
    "The Pella curse tablet is a text written in a distinct Doric Greek idiom, found in Pella, the ancient capital of Macedon, in 1986.[1] Ιt contains a curse or magic spell (Greek: κατάδεσμος, katadesmos) inscribed on a lead scroll, dating to first half of the 4th century BC (circa 375–350 BC)"
    "It is one of four texts[2] found until today that might represent a local dialectal form of ancient Greek in Macedonia, all of them identifiable as Doric."


    Diese Tafel ist Gegenstand einer forcierten griechischen Theorie um zu Beweisen das die Makedonen griechisch gesprochen hätten. Aber bis heute ist es eine Theorie geblieben.

    Pozdrav

  5. #295

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Du siehst, er biegt sich wieder alles zurecht ... dass man es suggeriert, ist der felsenfeste Beweis für ihn, dass die Muttersprache der Makedonen nicht griechisch gewesen ist. Die logische Schlussfolgerung daher: Sie, die Muttersprache, war ex-jugoslawisch.
    ... und wartet einige Tage, um seine alten Legenden erneut vorzutragen.

    Leute, ihr seid ein wenig daneben in eurer Erwartung, euch mit ihm einzulassen.
    Er hat sich entschieden, und er wird diese Entscheidung durchziehen, er lebt von dieser und für diese Entscheidung, seine Lügen als Maxime zu verkleiden.

  6. #296
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Du siehst, er biegt sich wieder alles zurecht ... dass man es suggeriert, ist der felsenfeste Beweis für ihn, dass die Muttersprache der Makedonen nicht griechisch gewesen ist. Die logische Schlussfolgerung daher: Sie, die Muttersprache, war ex-jugoslawisch.

    Schwachsinn.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen


    Noch einmal:

    Völliger Schwachsinn. Griechenland braucht nicht die makedonische Geschichte zu usurpieren, da die Akademiker weltweit überwiegend und einstimmig die makedonische Geschichte zur griechischen zählen. Wäre dem nicht so, so würde man nicht in Museen, Universitäten, Schulen, archäologischen Ausstellungen bzgl. Alexander, Dokumentationen bzgl. Alexander, usw. usw. die Makedonen und Alexander mit den Griechen oder mit Griechenland in Verbindung setzen, sondern einzig und allein mit euch Slawen. Tut aber niemand ... wieso? - hab ich schon in meinem vorherigen Beitrag in Frage gestellt, welchen du wieder einmal gekonnt ignoriert hast.

    14 Intellektuelle sind nicht die gesamten Intellektuellen Griechenlands gewesen, du hohle Birne. Abgesehen davon dass deine eigentliche Quelle dein rassistischer Schundblog ist und dieses Bild nur ein Auszug von vielen Seiten ist, beweist wieder einmal mehr dass du nur das liest und akzeptierst, was deinem kranken Weltbild entspricht. Allein als Fallmerayer - den ihr Pappnasen vor einigen Jahren noch so vergöttert habt, bis er endgültig widerlegt wurde - seine heute widerlegte These veröffentlichte, resultierte daraus dass eine historische Kommission eingesetzt wurde, welche die Aufgabe besaß Fallmerayer zu widerlegen. Daran waren die anerkanntesten Akademiker Griechenlands beteiligt, im Jahre 1843. Und du kommst mir dann mit ein paar Intellektuellen an, die das Gegenteil behaupteten, aus einer Quelle die nicht einmal ersichtlich ist: dein Schundblog - MeinMonkeydonian.de

    Ich erwähnte, auch wenn es dir entgangen ist, dass schon im Mittelalter griechische Intellektuelle einen frühen Nationalismus empfanden und den kulturellen und ethnischen Bezug zu Alexander und den Makedonen unterstrichen. Meletios Pegas (1549-1601), ein Gelehrter, war beispielsweise einer von ihnen:

    Ihr seid der gescholtene Stamm der Römer, die ihr einst mit der Stärke eurer Armeen das Universum beherrscht hattet. So wurde das erste Königreich der Perser auf die Ägypter übertragen, und von den Ägyptern auf die Makedonier, die Griechen waren, eure eigene Wurzel. Von dort wurde es auf die Römer übertragen, von denen ihr es in Besitz genommen habt und deren Namen ihr tragt.

    Korais, Rigas, usw. alles Zeugnisse vor eurem Nationbuilding, vor dem Hirngespinst eurer nationalen Gründerväter!

    1. Ο Κοραής, ο οποίος πρώτος-πρώτος αναφέρεται στην λίστα των λογίων έχει υποστηρίξει στα 1821:

    «..οι διάδοχοι του Αλέξανδρου ήσαν καν και αυτοί Έλληνες» (Σάλπισμα πολεμιστήριον)


    2. Ο Ρήγας στα 1797, τρία χρόνια μετά το ορόσημο του 1794, εκδίδει την εικόνα του Μεγαλέξανδρου στην οποία γράφει:

    «Ο Αλέξανδρος γεννηθείς εις τους 355 προ Χριστού, εσπούδαξε την φιλοσοφίαν εις τον Αριστοτέλη, έκαμε τα πρώτα δείγματα της ανδρείας, και της πολεμικής αξιότητός του εις την μάχην της Χαιρωνείας, υπό την διοίκησιν του πατρός του, και διεδέχθη τον θρόνον της Μακεδωνίας 21 χρόνου, γνωρισθείς αρχηγός των Ελλήνων εις τους 333, διεύθυνε τας δυνάμεις των κατά των Περσών, εχάλασε την αυτοκρατορίαν των εις την Ασίαν και Αφρικήν»

    Στον Πατριωτικό Ύμνο, στροφή 33η, του Ρήγα, διαβάζουμε:

    Αλέξανδρε, τώρα να βγής
    από τον τάφον, και να ιδής
    των Μακεδόνων πάλιν
    ανδρείαν την μεγάλην,
    πώς τους εχθρούς νικούνε,
    με χαρά στη φωτιά!


    http://www.portaaurea.gr/istoria_mel...edonlogioi.htm

    Kannst du alles frei nachschlagen und recherchieren ...


    Constantine Paparrigopoulos:
    Die Makedonier seien eine eigene Nation und "die Makedonen hatten in der generellen Historie eine andere Mission als die Antiken Griechen"

    beaton59.png

    Quelle: The Making of Modern Greece

  7. #297
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Antworte!
    Beleidigen und vorlaut sein kannst Du offenbar, auf eine Frage inhaltsvoll antworten jedoch nicht:

    Wieso sollten wir widerliche Menschen sein? KLICK
    xoris logia

  8. #298
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schwachsinn.

    Pozdrav
    Erzähl nichts, Butterbirne ... du selbst warst letztens der Beweis dafür, dass die alten Inschriften, welche die Makedonen hinterließen, in ex-jugoslawischer verfasst wurden. Oder wie kannst du mir dieses Phänomen erklären?

    "Alexander, der Slawe"


  9. #299
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.412
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Dort steht das man es suggeriert. Also ist es kein Faktum.
    Da steht zwar "suggest", aber im Satzzusammenhang bedeutet das nicht "suggerieren" sondern "legen nahe" ... der Satz ergibt mit "suggerieren" keinen Sinn.

  10. #300
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Erzähl nichts, Butterbirne ... du selbst warst letztens der Beweis dafür, dass die alten Inschriften, welche die Makedonen hinterließen, in ex-jugoslawischer verfasst wurden. Oder wie kannst du mir dieses Phänomen erklären?

    "Alexander, der Slawe"


    Ja war Lustig.


    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Da steht zwar "suggest", aber im Satzzusammenhang bedeutet das nicht "suggerieren" sondern "legen nahe" ... der Satz ergibt mit "suggerieren" keinen Sinn.

    Legen nahe, also immer noch kein Amen zur never ending Frage...

Ähnliche Themen

  1. Macedonia to the Macedonians
    Von Klement im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 16:09
  2. A Case for The Macedonian Orthodox Church
    Von Klement im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 13:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 13:52
  4. Macedonian Partisan
    Von Klement im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 11:58
  5. About Macedonia
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 16:42