BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 104 von 106 ErsteErste ... 45494100101102103104105106 LetzteLetzte
Ergebnis 1.031 bis 1.040 von 1052

Makedonische Minderheit in GR fordert Einführung der makedonischen Sprache

Erstellt von Zoran, 02.04.2013, 10:44 Uhr · 1.051 Antworten · 38.029 Aufrufe

  1. #1031
    Avatar von Night0233

    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    309
    @Zoran da hast du Recht und stimmt auch wieder und das nicht zu Knapp mit der Rechtskurve

    @Palaiologos XI Jaklar Jetzt kommt die grekkodisneyland Propagandamaschine zum vorschein wie so oft!

  2. #1032
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.355
    Ich mein was habt ihr den mit den Antiken Makedonen gemein???? Ist es so schlimm für euch ein Slawisch Sprachiger mensch zu sein zur Slawischen Kultur zu gehören??? Warum streitet ihr vehement eure offensichtliche Zugehörigkeit zur Slawischen Kultur ab?

    Ich mein wer kann mir von euch mit gebrauch seiner Muttersprache erklären was hier drauf steht (das ist eine Tafel aus der Ptolämäer Dynastie in Ägypten die ja Makedonen waren und nach euch Antike Makedonen nichts mit Griechen zu tun hatten sondern natürlich mit euch) ??? Keiner , wieso kann ich es aber innerhalb von 1 minute und ohne jegliche hilfe übersetzen obwohl ich nie eine Antike Sprache in der Schule gelernt habe?

    800px-Dedication_Ptolemy_VI_Louvre_Ma4977.jpg



    Jetzt mal eine ernst gemeinte frage nehmt ihr euch überhaupt selbst ernst mit dem ganzen müll den ihr verzapft?

  3. #1033
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Daywalker1979 Beitrag anzeigen
    PS: Um kurz auf das Thema bulgarisieren umzuschweifen weil der User Heraclius gerne behauptet das wir Makedonen eigentlich Bulgaren sind, und das einer der führenden Revolutionäre Makedoniens Goce Delcev selber Bulgare war hab ich dieses hier.




    Natürlich waren Deltschew und die übrigen Slawischen Revolutionäre von damals Bulgaren. Die Ethnie der sogenannten "ethnischen Mazedonier" wurde erst in den 40er-Jahren durch Jugoslawien (= Serbien) begründet. Das Bewusstsein Deltschews und der Slawen in der Region Makedonien war damals bulgarisch.

    Ihr habt einen Link zur Antike? Dieser Link würde mich noch brennend interessieren.


    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Night0233 Beitrag anzeigen
    @Zoran da hast du Recht und stimmt auch wieder und das nicht zu Knapp mit der Rechtskurve

    @Palaiologos XI Jaklar Jetzt kommt die grekkodisneyland Propagandamaschine zum vorschein wie so oft!




    Hast du eigentlich nichts substantielleres beizutragen als Beleidigungen, Verleumdungen und Dummheiten? Und das alles noch garniert mit einem absolut fürchterlichen und fehlerbehafteten Deutsch. Zum Glück für dein Land dümpeln dort nicht alle auf deinem bescheidenen Niveau!


    Heraclius

  4. #1034
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Natürlich waren Deltschew und die übrigen Slawischen Revolutionäre von damals Bulgare. Die Ethnie der sogenannten "ethnischen Mazedonier" wurde erst in den 40er-Jahren durch Jugoslawien (= Serbien) begründet. Das Bewusstsein Deltschews und der Slawen in der Region Makedonien war damals bulgarisch.

    Ihr habt einen Link zur Antike? Dieser Link würde mich noch brennend interessieren.


    Heraclius
    Unser Link sind unsere Gross und Urgrossväter von denen sah sich niemand als Bulgare,Serbe etc sondern als Makedonier! mich würde brennend interessieren wie meine Landsleute wo haben sich die GR-Makedonen 2000 Jahre versteckt? Jahrhunderte lang eine kleine Minderheit und plötzlich auftauchen als 2 Mio Stolze GR-Makedonen wie schon Delcev sagte Makedonien den Makedoniern

  5. #1035
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Unser Link sind unsere Gross und Urgrossväter von denen sah sich niemand als Bulgare,Serbe etc sondern als Makedonier! mich würde brennend interessieren wie meine Landsleute wo haben sich die GR-Makedonen 2000 Jahre versteckt? Jahrhunderte lang eine kleine Minderheit und plötzlich auftauchen als 2 Mio Stolze GR-Makedonen wie schon Delcev sagte Makedonien den Makedoniern



    Wo waren denn die "ethnischen Mazedonier" vor Jugoslawien und Tito? Oder war das Zufall, dass Mazedonier in der bulgarischen Delegation 1913 die Verträge von Bukarest mitsigniert haben?

    Die Frage mit dem Link war eigentlich an Zoran gerichtet.


    Heraclius

  6. #1036
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wo waren denn die "ethnischen Mazedonier" vor Jugoslawien und Tito?
    in dem buch gibt's anscheinend welche, 1706 erstmals rausgegeben..

    --

    und es findet sich wundersamerweise diese passage....



    macedonians, bulgarians, servians, greeks... alle seperat. ja herrschaftszeiten.

    - - - Aktualisiert - - -

    das hier ist auch sehr nett... ein deutsch-vlachisches wörterbuch, herausgegeben 1788. gleich zum nachschlagen parat, heraclius. seite 386 beachten, jaja 3 8 6!

    http://books.google.de/books?id=L30S...hlehre&f=false
    un mazedonian...

  7. #1037
    Avatar von Harput

    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    955
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wo waren denn die "ethnischen Mazedonier" vor Jugoslawien und Tito? Oder war das Zufall, dass Mazedonier in der bulgarischen Delegation 1913 die Verträge von Bukarest mitsigniert haben?

    Die Frage mit dem Link war eigentlich an Zoran gerichtet.


    Heraclius
    Ist das eigentlich nicht scheißegal?

  8. #1038
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ist das eigentlich nicht scheißegal?
    die frage kann man natürlich stellen. man kann sie auch sofort beantworten, nur akzeptieren sie nix.

  9. #1039
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ist das eigentlich nicht scheißegal?
    Die tatsächliche Ethnogenese der Mazedonier fände ich durchaus mal interessant. Ich ging immer von einer Entstehung Ende des 19. Jahrhunderts aus, aber wenn artemis Quelle wirklich die slawischen Mazedonier meint, fände ich wahre Infos zu diesem Thema mal sehr interessant.

  10. #1040
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wo waren denn die "ethnischen Mazedonier" vor Jugoslawien und Tito? Oder war das Zufall, dass Mazedonier in der bulgarischen Delegation 1913 die Verträge von Bukarest mitsigniert haben?

    Die Frage mit dem Link war eigentlich an Zoran gerichtet.


    Heraclius

    Immer dasselbe Gesülze von dir Heracle Uns Makedonier gab es also vor 1940 nicht? Alles Titoerfindung?



    Und wie erklärst du dir dass es zahlreiche Literatur vor 1940 gibt die die modernen Griechen von uns Makedoniern unterscheiden, oder die Einwanderungszahlen in den USA im 19. Jhrd, wo wir Makedonier ganz klar als Macedonians aufgelistet sind, die Griechen natürlich seperat. Genauso die ganzen Zeitungsberichte um 1902/1903 der NEW YORK TIMES wo es sich immer ganz klar um Macedonians handelt, obwohl es uns damals als eigenen Staat nicht gab. Aber bleib du weiterhin stur bei deinem Ammenmärchen dass es uns Makedonier erst seit Tito gibt


    PS:


    Es sei nur am Rande vermerkt, dass der griechische König, wie auch alle anderen internationalen Persönlichkeiten,selbstverständlich und durchgehend von Mazedonien“ sprachen. Griechenland hat diesen Namen sogar in offiziellen Dokumenten benutzt, z.B. im griechisch-bulgarischen Abkommen über die Gründung des Balkanbundes im Mai 1912. Es liegen Beispiele vor, dass u. a. auch Reichskanzler v. Bismarck – im vorliegenden Fall in einem Gespräch mit dem russischen Botschafter, Schuwalow, in Berlin – natürlich von „Mazedonien“ wie von einem eigenständigen Volk sprach.

    Damit ist, wenn es dessen überhaupt bedurft hätte, die lächerliche Behauptung der griechischen Regierung 1992 und ’93, der Name Mazedonien sei dem neuen Staatswesen erst 1944 von Tito zugeteilt worden, klar widerlegt.

Ähnliche Themen

  1. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 611
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 12:41
  2. Einführung in die dänische Sprache
    Von Heraclius im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 23:00
  3. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 14:22
  4. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 01:38
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.12.2005, 00:01