BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 20 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 195

Makedonische Sprache in Griechenland bedroht

Erstellt von Zoran, 31.10.2013, 11:08 Uhr · 194 Antworten · 13.548 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.248
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Du schreibst es doch selbst; "völlig assimiliert". Womit sie sich als eigenständige - oder halb-eigenständige - Völkerschaft aufgelöst haben. Und trotzdem gibst Du hier an, die Makedonen wären in Folge der slawischen Landnahme quasi herausgegriffen und slawisiert worden. Wie soll das denn funktionieren, wenn sie doch längst "völlig assimiliert" waren? Wie konnten die Slawen erkennen wer Makedone ist und wer nicht, wenn sprachliche und kulturelle Grenzen garnicht mehr bestanden? Antike Gentests?
    Wobei sogar in dem von ihm geposteten Wikiartikel steht, dass die Makedonen im Zuge der dorischen Wanderung nach Makedonien kamen, was darauf schließen lässt das sie eben Dorier waren und somit Griechen.... Das mit dem hellenisiert worden muss man aus einem anderem Kontext sehen. Die Makedonen waren eher archaisch eingestellt und pflegten keine typisch griechische Poliskultur sondern ein Königtum was für die vor allem südlicheren Griechen ein veraltetes politisches System war. Dies und auch die Nähe zu den wilden thrakischen und illyrischen Stämmen und den somit auch erfolgenden kulturellen Austausch, machte die Makedonen für die anderen Griechen zu Barbaren. Was nützt dies aber der Argumentation eines zu der Zeit eigenständigen (separat zu den Griechen) makedonischen Ethnos, wenn sich die Makedonen selbst doch als Griechen definierten?

  2. #92
    Arminius
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Was nützt dies aber der Argumentation eines zu der Zeit eigenständigen (separat zu den Griechen) makedonischen Ethnos, wenn sich die Makedonen selbst doch als Griechen definierten?
    Das würde mich auch interessieren. Ich merkte hier auch schon an anderer Stelle an, dass die durch Alexander vertretene Annahme einer Abstammung von Temenos eine gemeinsame Herkunft mit den Griechen postulierte - mindestens mit den mykenischen. Damit formuliert sich auch ein, für uns fassbares, makedonisches Zugehörigkeitsgefühl zu den Griechen. Irgendwo wurde das auch wieder von Makedonec do Koska zu relativieren versucht, indem er anführte, dass Alexander ja kein "reinrassiger" (so formulierte er es) Makedone gewesen sei.

  3. #93

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.134
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Das Bild weiter oben, das Nikos zetiert hat, stammt aus Smyrna.

    Unten Rechts kann man es noch lesen , unten bissle weiter unten steht ,, The Greek King Filippos.

    Hauptsache was posten
    Du musst meinen Knecht Forte entschuldigen er ist leicht geistig zurück geblieben. Alle paar Monate kriegt er seine Anfälle und postet wahllos "Genozid" Bilder. Ich bin um ehrlich zu sein verblüfft das er nicht bildet vom KZ Auschwitz gepostet hat und drunter "die Griechen" geschrieben hat.

  4. #94
    Arminius
    Das Scheitern der Idee eines unabhängigen Goraniens hat ihn sichtlich mitgenommen.

  5. #95
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.645
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Er war Arhaner halt er war Anatholier.
    er war mazedonier und kein grieche

  6. #96
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.776
    Der Deutsche Wiki Artikel zu den antiken Makedonen hat net mal Quellenangabe und ist 4 Zeilen lang.

    Schauen wir uns mal den Englischen an:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ancient_Macedonians


    The Macedonians (Greek: Μακεδόνες, Makedónes) were an ancient tribe that lived on the alluvial plain around the rivers Haliacmon and lower Axios in the northeastern part of the Greek peninsula. Essentially an ancient Greek people,[1


    Modern scholarly discourse has produced several hypotheses about the Macedonians' place within the Greek world. Considering material remains of Greek-style monuments, buildings, inscriptions dating from the 5th century and the predominance of Greek personal names, one school of thought says that the Macedonians were "truly Greeks" who had retained a more archaic lifestyle than those living in southern Greece.

  7. #97
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.047
    Zitat Zitat von Makedonec do Koska Beitrag anzeigen
    Im Laufe der Jahrhunderte, besonders nach der Eroberung Griechenlands durch Philipp II. und Alexander den Großen wurden die kulturell recht eigenständigen Makedonen immer mehr hellenisiert und waren spätestens unter römischer Herrschaft völlig assimiliert.
    Schon alleine mit diesem Satz solltest du dir mal ein paar logische Fragen stellen, aber anhand deines Spatzenhirnes, welches scheinbar überfüllt von Märchen und Mythen zu sein scheint, kriegst du auch das nicht hin. Reiche bzw. Völker die "erobern" lassen sich nicht assimilieren sondern assimilieren. Die antiken Makedonen - und das kannst du in allen renommierten Nachschlagewerken überprüfen - waren kulturell zwar rückständiger (aus Athener Sicht) aber immer noch griechisch. Wenn dem aber nicht so war, was hat dein Volk, welches kulturell und ethnisch zu 100% slawisch ist, nun mit den antiken Makedonen gemeinsam, vor ihrer angeblichen Assimilation, welche du vor dir hin sabberst?

    Zitat Zitat von Makedonec do Koska
    PS: Interessant sind wie ich finde sind folgende Aussagen
    Was du interessant findest, interessiert keine Sau. Gehe mal in renommierte Universitäten und führe gewissen Alt-Historikern deinen Standpunkt vor. Sie werden dich auslachen ... das garantiere ich dir ...

    Zitat Zitat von Makedonec do Koska
    1. Griechenland wurde also durch die ominösen pompösen Makedonen erobert? (nirgends steht das die Makedonen eigentlich ein griechischer Stamm war,lt. griech.Propaganda)
    Sie waren natürlich Slawen, so wie ihr heute ...

    Zitat Zitat von Makedonec do Koska
    2. Die recht kulturell eigenständigen Makedonen wurden "hellenisiert"? ( Die Makedonen waren also keine "ethnischen Griechen"!)
    Und hier auch die Frage:

    Wenn dem aber nicht so war, was hat dein Volk, welches kulturell und ethnisch zu 100% slawisch ist, nun mit den antiken Makedonen gemeinsam, vor ihrer angeblichen Assimilation, welche du vor dir hin sabberst?

    Zitat Zitat von Makedonec do Koska
    So wie in der Antike, so auch heute [IMG]file:///C:/Users/manovski/AppData/Local/Temp/msohtmlclip1/01/clip_image001.gif[/IMG]
    Weder vor der Antike, während in der Antike noch nach der Antike kann man euch Slawen mit den Makedonen gleichsetzen ... kulturell und ethnisch zwei Paar Schuhe. Und nächstes mal solltest natürlich darauf achten, was du hier versuchst zu verlinken, Mr. Manovski.


    Fazit: Du bist ein dummer Mensch der unlogischen Träumereien hinter her sabbert. Wunschdenken ... mehr ist das nicht was du hier ablieferst. Vielleicht lesen wir uns mal ein nettes Zitat durch und kommen so der Wahrheit ein Stückchen näher ...

    Arrian, Anabasis II 14, 4-7

    “Darauf antwortete Alexander in einem Brief [an Dareios]…: ’Eure Vorfahren sind nach Makedonien und ins andere Griechenland gezogen und haben uns Übles angetan, ohne vorher durch uns ein Unrecht erlitten zu haben. Ich selbst nun, zum Führer der Griechen ernannt, bin nach Asien gekommen in der Absicht, dieses Unrecht an den Persern zu rächen, nachdem ihr selbst damit begonnen habt. ... Nachdem aber mein Vater durch die Mörder beseitigt worden war, die ihr gedungen hattet, wie ihr selbst Euch in den Sendschreiben an alle Griechen rühmtet, und nachdem Du zusammen mit Bagoas Arses umgebracht hattest, übernahmst Du die Herrschaft persönlich... Was mich selbst betrifft, schicktest du abträgliche Briefe zu allen Griechen, um sie zum Kampf gegen mich aufzuhetzen, und ließest den Lakedaimoniern sowie den anderen Griechen Geldmittel zukommen. Keiner der griechischen Staaten außer den Lakedaimoniern indes hat davon genommen. Von Dir wurden Leute gesandt, die meine eigenen Freunde abspenstig machen und den Friedenszustand, den ich allen Griechen ermöglichte, beenden sollten. Nachdem Du es also warst, der die Feindseligkeiten begann, bin ich aus diesen Gründen gegen Dich zu Felde gezogen.“

    (ARRIAN, Der Alexanderzug. Indische Geschichte, griech.-dt., hrsg. von Wirth. G./von Hinüber, O., München/Zürich 1985)

  8. #98
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.093
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    er war mazedonier und kein grieche
    Makeodne Hellene=Grieche und das wahr Alexander damals gab es kein Fyrov Schlag mal ein Buch auf .

  9. #99
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    2.973
    Wie wärs mal zu arbeiten anstatt ständig zu erpressen?


    Was für verlogener hinterhältiger griechischer Pack.

    Die Griechen ließen Putin auf den Stuhl wo nur die höchsten byzantischen Kaiser sassen



  10. #100
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.093
    Halt die Klappe du Slawischer Fyrov wenn du keine Geschichte hast kann Ich nichts dafür.

Seite 10 von 20 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 611
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 12:41
  2. Makedonische Minderheit in GR fordert Einführung der makedonischen Sprache
    Von Zoran im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 1051
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 23:04
  3. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 378
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:26
  4. Makedonische Organisationen verklagen Griechenland
    Von Monkeydonian im Forum Politik
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 00:20
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 18:14