BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 20 ErsteErste ... 71314151617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 195

Makedonische Sprache in Griechenland bedroht

Erstellt von Zoran, 31.10.2013, 11:08 Uhr · 194 Antworten · 12.918 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.795
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Nationsbuilding gepaart mit Großmachtsphantasien zuerst durch die Bulgaren und dann durch Tito in Jugozeiten. Mit einem Auge immer schielend auf Thessaloniki und dem dazugehörigen Zugang zur Ägäis..... Hinzu kommen noch die einen oder anderen kommunistischen Griechen und Slawen die nach dem Bürgerkrieg in Griechenland dorthin geflohen sind....
    Ich habe diesen Bürgerkrieg noch nie richtig verstanden, erläutere ihn mir bitte!

  2. #162
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.867
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Ich habe diesen Bürgerkrieg noch nie richtig verstanden, erläutere ihn mir bitte!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Griech...C3%BCrgerkrieg

    Bitteschön....

  3. #163

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    8.925
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Präzisiere überzeugend.
    Nun, er hat es historisch, kulturell und geographisch überzeugend dargestellt.

    Übrigens hat er auch erzählt, dass es nirgendwo verrücktere Leute in ganz Griechenland gibt , wie auf Kreta.

    Er erzählte mir, als die Nazis Kreta überfielen, kämpften die Kretaner mit Stöcken und Steinen gegen Maschinengewehre.

  4. #164
    Avatar von Junge

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nicht das jemand in Griechenland radikalisiert wurde oder nicht. Zumindest habe ich dort noch keinen gesehen der in Styropor Alex nach weint oder diverse Stadtbilder einem Antikisierungswahn zum Opfer fallen. Die Menschen in dieser Region ( und ich spreche nicht von den dazu gezogenen anatolischen Griechen) definieren sich eben seit der Antike als Makedonen wobei die Menschen aus FYROM nachweislich Slawen sind die im 6/7 Jahrhundert erst in dieses Gebiet einwanderten. Sag du mir jetzt für wen es einfacher wäre diesen Namen abzulegen?
    Schwachsinn, Ortsnamen in Ägais Mazedonien wurde massenweise durch Fantasienamen ersetzt..

    Die Sprache ist nicht eimgewandert. Du kannst die Einwanderer von mir aus Slawen oder wie auch immer nennen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du idiot wenn wir redatierte slawen wären und eig ne slawische sprache sprechen würden, müssten wir im grunde genommen alle slawen mehr oder weniger verstehen. dabei verstehen wir nicht ein stück von eurem zdraba zdruba

    - - - Aktualisiert - - -



    Nichts für ungut aber Olympia (Alex Mutter) war keine Illyrerin, sondern Epirotin
    Ja, ihr habt euch künstlich in die Antike versetzt, dagegen ist Styropor noch gar nichts. Es ist sowieso ein modernes Baumaterial, von dem her.

  5. #165
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.867
    Zitat Zitat von Forte Beitrag anzeigen
    Schwachsinn, Ortsnamen in Ägais Mazedonien wurde massenweise durch Fantasienamen ersetzt..

    Die Sprache ist nicht eimgewandert. Du kannst die Einwanderer von mir aus Slawen oder wie auch immer nennen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ja, ihr habt euch künstlich in die Antike versetzt, dagegen ist Styropor noch gar nichts. Es ist sowieso ein modernes Baumaterial, von dem her.
    Wie gesagt, die kolportierte Geschichtswissenschaft sieht dies etwas anders als du....

  6. #166
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.795
    Zitat Zitat von Aetents Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht in der Lage bist es mit deinen eigenen Worten zu erkären und mir Wikipedia zitierst, mit dem Zusammenhang mit dem Thema werde und will ich auch nicht dem Folge leisten
    Du kannst das, nur zu!

  7. #167
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.867
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht in der Lage bist es mit deinen eigenen Worten zu erkären und mir Wikipedia zitierst, mit dem Zusammenhang mit dem Thema werde und will ich auch nicht dem Folge leisten
    Du kannst das, nur zu!
    In der Lage wäre ich schon nur worin liegt dein Problem darin es detailliert aus einer Quelle direkt zu lesen? Ansonsten müsste ich ja ellenlange Texte schreiben um dir die Thematik näher zu bringen. Warum sollte ich das? Das Internet steht voller Quellen jedem offen, auch dir. Ansonsten wenn du selber zu faul zum lesen bist und es einfach nur vereinfacht dargestellt haben möchtest, kann ich dir im groben sagen worum es dabei ging. Kommunisten und Nichtkommunisten haben sich bekriegt. Zufrieden?

  8. #168
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.857
    An alle Zwangsumgesiedelten Rucksacktürken und Neugurken, bitte Thread nicht vollspamen. Dafür gibt es die Endlosschleife

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht in der Lage bist es mit deinen eigenen Worten zu erkären und mir Wikipedia zitierst, mit dem Zusammenhang mit dem Thema werde und will ich auch nicht dem Folge leisten
    Du kannst das, nur zu!

    Lass gut sein Hyperion, ne mu obrastaj vnimanije, sto moze eden Turcin da ti objasni

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Damit liegst du einfach nicht richtig. Es ist mittlerweile bekannt, dass es unter griechisch und slawisch bzw. makedonisch oder ägäis-makedonisch Sprechenden, autochthone Makedonen gibt. Ausserdem haben sich viele damals auch als Byzantiner bzw. Römer (Ost-Römer) gesehen. Die gemeinsame Kultur und der Orthodoxe Glaube machte diesen Verbund aus. Zu diesem Verbund gehörten zahlreiche Völkerschaften, auch Slawen, die in diese Gebiete einwanderten. Das ist allerdings schon mehr als 1300 Jahre her und niemand von uns kann sich da hinstellen und genau bestimmen, wer was sei oder wer was nicht sei. Mir hat letztens auch ein nationalistischer Bulgare einreden wollen, ich sei ja eigentlich Bulgare. Ich habe ihm erklärt, wo die Bulgaren eigentlich herkamen, welches ihre ursprünglichen Siedlungsgebiete waren, wie sie gewandert sind und welche Sprachen sie vor der Slawisierung gesprochen haben. Da war er erstaunt und ersmal leise. Und er wusste auch nicht , dass die slawischen Völkerschaften vor den Bulgaren in diese Gebiete kamen. Oder habt ihr erfahren, dass die slawischen Völkerschaften dort Khanate erichteten? Letztendlich sind die Bulgaren auch ein Mix aus verschiedenen Völkerschaften und die Makedonier sind es auch, genauso wie die Griechen. Bei den Griechen findet man autochthone Bevölkerungen überwiegend auf den Inseln und auf Peloponnes und ganz besonders auf Kreta. Das hat mir mein griechischer Mitbewohner überzeugend gesagt.

    Brate, lass dich nicht von einem zwangsumgesíedelten Rucksacktürken besabbeln

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Damit liegst du einfach nicht richtig. Es ist mittlerweile bekannt, dass es unter griechisch und slawisch bzw. makedonisch oder ägäis-makedonisch Sprechenden, autochthone Makedonen gibt. Ausserdem haben sich viele damals auch als Byzantiner bzw. Römer (Ost-Römer) gesehen. Die gemeinsame Kultur und der Orthodoxe Glaube machte diesen Verbund aus. Zu diesem Verbund gehörten zahlreiche Völkerschaften, auch Slawen, die in diese Gebiete einwanderten. Das ist allerdings schon mehr als 1300 Jahre her und niemand von uns kann sich da hinstellen und genau bestimmen, wer was sei oder wer was nicht sei. Mir hat letztens auch ein nationalistischer Bulgare einreden wollen, ich sei ja eigentlich Bulgare. Ich habe ihm erklärt, wo die Bulgaren eigentlich herkamen, welches ihre ursprünglichen Siedlungsgebiete waren, wie sie gewandert sind und welche Sprachen sie vor der Slawisierung gesprochen haben. Da war er erstaunt und ersmal leise. Und er wusste auch nicht , dass die slawischen Völkerschaften vor den Bulgaren in diese Gebiete kamen. Oder habt ihr erfahren, dass die slawischen Völkerschaften dort Khanate erichteten? Letztendlich sind die Bulgaren auch ein Mix aus verschiedenen Völkerschaften und die Makedonier sind es auch, genauso wie die Griechen. Bei den Griechen findet man autochthone Bevölkerungen überwiegend auf den Inseln und auf Peloponnes und ganz besonders auf Kreta. Das hat mir mein griechischer Mitbewohner überzeugend gesagt.

    Brate, lass dich nicht von einem zwangsumgesíedelten Rucksacktürken besabbeln

  9. #169
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.867
    Riechts hier etwa nach Mundfäule....???

  10. #170
    Avatar von Hyperion

    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.795
    Einfach nur schwach x)

Ähnliche Themen

  1. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 611
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 12:41
  2. Makedonische Minderheit in GR fordert Einführung der makedonischen Sprache
    Von Zoran im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 1051
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 23:04
  3. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 378
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:26
  4. Makedonische Organisationen verklagen Griechenland
    Von Monkeydonian im Forum Politik
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 00:20
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 18:14