BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 29 von 62 ErsteErste ... 1925262728293031323339 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 612

Makedonische Sprache im Mitelalter

Erstellt von Monkeydonian, 17.11.2010, 09:19 Uhr · 611 Antworten · 39.986 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Warum verlinkst du sie nicht damit ich Sie komplett lesen kann?
    Warum suchst du nicht selber? Die Quelle steht doch da. Ich kontrolliere auch selbständig alle Quellen, die mich interessieren.

    Letztens warst du nichtmal imstande bei der von mir gegeben Verlinkung das "British Museum", welches groß und fett zu sehen war, anzuklicken. Fällt es dir so schwer oder woran liegt diese Unfähigkeit?



    Hippokrates

  2. #282
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Warum suchst du nicht selber? Die Quelle steht doch da. Ich kontrolliere auch selbständig alle Quellen, die mich interessieren.

    Letztens warst du nichtmal imstande bei der von mir gegeben Verlinkung das "British Museum", welches groß und fett zu sehen war, anzuklicken. Fällt es dir so schwer oder woran liegt diese Unfähigkeit?



    Hippokrates


    Alles klar, hier will jemand den Hofnarr spielen.

    Deine Quelle ist erdacht, dein Text ist zudem ziemlich diffamierend da du alle Mazedonier oder Slawen (Interpretationssache) als Bauern hin stellst.
    Bleibt zu überlegen ob es gemeldet werden soll.

  3. #283
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Alles klar, hier will jemand den Hofnarr spielen.

    Deine Quelle ist erdacht, dein Text ist zudem ziemlich diffamierend da du alle Mazedonier oder Slawen (Interpretationssache) als Bauern hin stellst.
    Bleibt zu überlegen ob es gemeldet werden soll.
    Da schmeckt dem Skopjaner die Quelle nicht und nun versucht er sich auf FYROM Style herauszureden.

    Diese Purzelbaum-Argumentation hast du auch im Thread über die "Museen Makedoniens" versucht, bis ich dich - erneut - eines Besseren belehrt habe.



    Hippokrates

  4. #284
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Habe im Internet was gesucht bezüglich der Volkszählungen im Osmanischen Reich. Es ist auf Propagandaseiten verschiedener Couleur (FYROM, GR, AL) einiges vorhanden, aber vermutlich etwas in die eine oder andere "Interessensrichtung" verbogen. Habe eine, vermutlich türkische, Seite gefunden, und hänge hier unten den Link an. Ab Seite 29 gehts los, und Ergebnisse sind alle schön in die einzelnen osmanischen Verwaltungseinheiten unterteilt. Uns interessiert hier ja vorwiegend Selanik, Manastir und Sandzak Skopja bzw. Kosovo.


    (Census and Corrected Populations by Administrative Unit for 1897)

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf


    Heraclius

  5. #285
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Habe im Internet was gesucht bezüglich der Volkszählungen im Osmanischen Reich. Es ist auf Propagandaseiten verschiedener Couleur (FYROM, GR, AL) einiges vorhanden, aber vermutlich etwas in die eine oder andere "Interessensrichtung" verbogen. Habe eine, vermutlich türkische, Seite gefunden, und hänge hier unten den Link an. Ab Seite 29 gehts los, und Ergebnisse sind alle schön in die einzelnen osmanischen Verwaltungseinheiten unterteilt. Uns interessiert hier ja vorwiegend Selanik, Manastir und Sandzak Skopja bzw. Kosovo.


    (Census and Corrected Populations by Administrative Unit for 1897)

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf


    Heraclius


    Da steht exakt das selbe was ich gestern versucht habe dir zu erklären:

    ...Furthermore nationalist struggles between Greeks, Serbians, Bulgarians and to a lesser extent Vlachs in Macedonia over the appointment of their conationals as heads of particular Christian communities and as priests of the local Orthodox Churches necessitated a census the results of which would be uncontested. The majority ethnic group in each locality would then be entitled to appoint the priest to the local church. In places with ethnic communities of equal size, each would appoint its own priest.
    The government planned to finish the census in three months and enlisted the cooperation and support of local ethnic communities. Each individual registered was to receive a tezakir-i osmaniye, a kind of identity card. The census report contains statistical data by sandjak and vilayet on the sex and religious distribution of the population

  6. #286
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Da steht exakt das selbe was ich gestern versucht habe dir zu erklären:

    ...Furthermore nationalist struggles between Greeks, Serbians, Bulgarians and to a lesser extent Vlachs in Macedonia over the appointment of their conationals as heads of particular Christian communities and as priests of the local Orthodox Churches necessitated a census the results of which would be uncontested. The majority ethnic group in each locality would then be entitled to appoint the priest to the local church. In places with ethnic communities of equal size, each would appoint its own priest.
    The government planned to finish the census in three months and enlisted the cooperation and support of local ethnic communities. Each individual registered was to receive a tezakir-i osmaniye, a kind of identity card. The census report contains statistical data by sandjak and vilayet on the sex and religious distribution of the population




    Dass die Volkszählung nach Religionszugehörigkeit durchgeführt wurde, wussten wir schon. Eine "bulgarische" Bevölkerungsmehrheit geht hieraus aber nicht hervor. Es ist so, wie ich schon am Anfang geschrieben hatte. Selanik, Manastir und Sandzak Skopje waren damals ein ethnischer Flickenteppich, multiethnisch zusammengewürfelt, ein sogenannter "mazedonischer Fruchtsalat", wie man so schön sagt. Die "Bulgaren" waren neben den Muslimen, Griechen, Walachen und anderen, wenn wir von Manastir und Selanik sprechen, eine Minderheit.

    Heraclius

  7. #287

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Habe im Internet was gesucht bezüglich der Volkszählungen im Osmanischen Reich. Es ist auf Propagandaseiten verschiedener Couleur (FYROM, GR, AL) einiges vorhanden, aber vermutlich etwas in die eine oder andere "Interessensrichtung" verbogen. Habe eine, vermutlich türkische, Seite gefunden, und hänge hier unten den Link an. Ab Seite 29 gehts los, und Ergebnisse sind alle schön in die einzelnen osmanischen Verwaltungseinheiten unterteilt. Uns interessiert hier ja vorwiegend Selanik, Manastir und Sandzak Skopja bzw. Kosovo.


    (Census and Corrected Populations by Administrative Unit for 1897)

    http://www.hips.hacettepe.edu.tr/nbd_cilt25/mutlu.pdf


    Heraclius
    In diese Liste(n) sind auch nicht die Romi-Neugriechen aufgelistet.

    Deine Türkischen Quellen sind nicht verlässlich

    Makedonia for Makedonians

  8. #288
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Patrioti Beitrag anzeigen
    In diese Liste(n) sind auch nicht die Romi-Neugriechen aufgelistet.

    Deine Türkischen Quellen sind nicht verlässlich

    Makedonia for Makedonians




    Du solltest dir schleunigst mal eine Brille zulegen, du slawischer Hosenscheißer und Nichtsnutz!

    Heraclius

  9. #289

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du solltest dir schleunigst mal eine Brille zulegen, du slawischer Hosenscheißer und Nichtsnutz!

    Heraclius
    Eine Brille habe ich bereits.
    Lerne erstmal du Sachlich und Cool zu sein.
    Und erkläre mir Bitte was dieses wort Slawisch bedeutet
    Ihr Griechen habt selbst glaube ich ein wort Sklavos was beteutet so gut wie Sklave.
    (Wir waren genug Sklaven von anderen, durch die Jahrhunderte jetzt sind Wir FREI und wollen die ca 2000000 Millionen Makedonier in GR befreien-Im gedanklichen Sinne

  10. #290

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du solltest dir schleunigst mal eine Brille zulegen, du slawischer Hosenscheißer und Nichtsnutz!

    Heraclius
    Ajde opaaaa

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1022
    Letzter Beitrag: Gestern, 22:35
  2. Antworten: 355
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 20:45
  3. makedonische frage!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 474
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 10:20
  4. Makedonische Zeitungsartikel
    Von hippokrates im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 10:38
  5. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 378
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:26