BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 62 ErsteErste ... 2430313233343536373844 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 612

Makedonische Sprache im Mitelalter

Erstellt von Monkeydonian, 17.11.2010, 09:19 Uhr · 611 Antworten · 40.011 Aufrufe

  1. #331

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ich würde einen Threadban für den Affen Apache vorschlagen, er hat zu dem Thema nichts beigetragen außer Spam und Anschuldigungen.

    Wer auf welchen Beitrag zu Aristotel nicht eingegangen ist, so wie Apache behauptet, kann jeder User hier nachsehen:

    http://www.balkanforum.info/f16/frag...ml#post3046670


    Und Aristotel ist weder Slawe noch Makedone sondern Grieche aus Stageira, vgl Hammond, der am makedonischen Hof angestellt war, so wie schon sein Vater.
    Makedonen sind aber Griechen du Hornochse.
    Oder sind Hessen keine Deutsche?

  2. #332
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Der erste Treffer bei Google und Wikipedia

    mach mal CTRL und F und dann kopier mal comparative rein und drück Enter
    Champollion Deciphered Rosetta Stone

    Champi hat nicht die SPRACHE ENTSCHLÜSSELT (des mittleren Textes), sondern hat anhand einer komparativen Methode den TEXT ÜBERSETZT. Da mann wusste das die drei Texte den gleichen Inhalt haben kommt er zu dem Schluss das es "ägyptisch" sei (plump formuliert).

    Tentov und Kolega hingegen sagen das sie die SPRACHE ENTSCHLÜSSELT haben.
    Das lustige an der Sache, Tentov ist nicht mal Linguist, sondern ist beim Elektrotechnischen Zweig. Aber er ist Mathematik Genie, und einige von euch wissen vielleicht wozu Logik dient und wo es angewendet wird oder auch angewendet werden kann.

    To test out this hypothesis of the fundamental unity of the three, Champollion did extensive work comparing the scripts—in the same way he had, as a child, compared the alphabets of oriental languages. He used all the material available to him, the demotic and hieroglyphic texts on the Rosetta Stone, various versions of the Book of the Dead, and any papyrus he could get his hands on. With the issuance of each new volume of the Description de l’Egypte, beginning in 1809, he found new material for his comparative studies.

    Jetzt weiß ich warum euch mein Landsmann auch Amateure nannte. Aber kein Wunder, für Hippo stammen die mak. Könige aus Argos aus dem Peloponnes, für Apache ist Aristitte Makedone, und du, na ja egal


    PS: das geht auch aus deinem Link hervor, der behauptet es handle sich nur um zwei Sprachen

    n. Die Beschreibungen auf dem Stein von Rosetta wurden in zwei Sprachen abgefaßt, ägyptisch und griechisch, wobei sich ägyptische in Hieroglyphen und Demotik unterteilt

  3. #333
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Der erste Treffer bei Google und Wikipedia

    mach mal CTRL und F und dann kopier mal comparative rein und drück Enter
    Champollion Deciphered Rosetta Stone

    Champi hat nicht die SPRACHE ENTSCHLÜSSELT (des mittleren Textes), sondern hat anhand einer komparativen Methode den TEXT ÜBERSETZT. Da mann wusste das die drei Texte den gleichen Inhalt haben kommt er zu dem Schluss das es "ägyptisch" sei (plump formuliert).

    Tentov und Kolega hingegen sagen das sie die SPRACHE ENTSCHLÜSSELT haben.
    Das lustige an der Sache, Tentov ist nicht mal Linguist, sondern ist beim Elektrotechnischen Zweig. Aber er ist Mathematik Genie, und einige von euch wissen vielleicht wozu Logik dient und wo es angewendet wird oder auch angewendet werden kann.

    Jetzt weiß ich warum euch mein Landsmann auch Amateure nannte. Aber kein Wunder, für Hippo stammen die mak. Könige aus Argos aus dem Peloponnes, für Apache ist Aristitte Makedone, und du, na ja egal

    PS: das geht auch aus deinem Link hervor, der behauptet es handle sich nur um zwei Sprachen


    Hör jetzt auf zu spinnen, du Dummschwätzer, und beleidige hier bitte nicht sinnlos andere User. Der zweite Text auf dem Stein von Rosetta ist demotisches Ägyptisch, und Punkt! Dein fyromscher Elektrotechniker sollte lieber bei der Elektrotechnik bleiben, da er von antiken Sprachen noch weniger Ahnung hat als du. Und übrigens, ob da nun Koptisch oder Griechisch geschrieben steht, macht DICH als Nachfahre der Slawen aus dem 6. Jh. nicht antiker, als du eh schon nicht bist. Finde dich mit deinen 20 Jahren Staatsgeschichte endlich ab!

    Heraclius

  4. #334
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Hör jetzt auf zu spinnen, du Dummschwätzer, und beleidige hier bitte nicht sinnlos andere User. Der zweite Text auf dem Stein von Rosetta ist demotisches Ägyptisch, und Punkt! Dein fyromscher Elektrotechniker sollte lieber bei der Elektrotechnik bleiben, da er von antiken Sprachen noch weniger Ahnung hat als du. Und übrigens, ob da nun Koptisch oder Griechisch geschrieben steht, macht DICH als Nachfahre der Slawen aus dem 6. Jh. nicht antiker, als du eh schon nicht bist. Finde dich mit deinen 20 Jahren Staatsgeschichte endlich ab!

    Heraclius
    Schon wieder Slawenausrede?

  5. #335

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Wie sie verzweifelt versuchen Griechen zu werden & zu sein, um eine stärkere Identität zu haben, um mehr Nationalstolz zu haben.

  6. #336
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schon wieder Slawenausrede?


    Ja, schon wieder! Die heutigen deutschen Gebiete östlich der Elbe, waren alle bis zum Hochmittelalter slawisch besiedelt. Heute sind alle Slawen dort bis auf die Sorben germanisiert. Keiner käme heute auf die Idee, die Deutschen in den neuen Bundesländern deswegen als Slawen zu bezeichnen. In weiten Teilen Süditaliens und auf Ostsizilien war bis zum Ende des Mittelalters die vorherrschende Sprache und Kultur die Griechische, ebenso wie die griechisch-orthodoxe Liturgie. Heute ist das Griechische, bis auf zwei Sprachinseln in Apulien und in Kalabrien, in Italien ausgestorben. Sind trotzdem alle Süditaliener ethnische Griechen, weil Süditalien früher Megale Hellas und Oströmisches Reich war?

    Tut mir Leid, aber eure Geschichte ist nun mal das Bulgarische Reich, Serbien, Tito und Jugoslawien. Eure slawische Sprache und Kultur identifizieren euch als Slawen, nicht als antike Griechen. Es spielt keine Rolle ob 10 oder 20% von deinem Genpool griechisch ist. Deine Identität ist heute slawisch, weil ihr keinerlei Kontinuität mehr zu antiken Völkern habt, und du bist darum Slawe - Punkt. Steh doch einfach dazu.

    Heraclius

  7. #337
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Ja, schon wieder! Die heutigen deutschen Gebiete östlich der Elbe, waren alle bis zum Hochmittelalter slawisch besiedelt. Heute sind alle Slawen dort bis auf die Sorben germanisiert. Keiner käme heute auf die Idee, die Deutschen in den neuen Bundesländern deswegen als Slawen zu bezeichnen. In weiten Teilen Süditaliens und auf Ostsizilien war bis zum Ende des Mittelalters die vorherrschende Sprache und Kultur die Griechische, ebenso wie die griechisch-orthodoxe Liturgie. Heute ist das Griechische, bis auf zwei Sprachinseln in Apulien und in Kalabrien, in Italien ausgestorben. Sind trotzdem alle Süditaliener ethnische Griechen, weil Süditalien früher Megale Hellas und Oströmisches Reich war?

    Tut mir Leid, aber eure Geschichte ist nun mal das Bulgarische Reich, Serbien, Tito und Jugoslawien. Eure slawische Sprache und Kultur identifizieren euch als Slawen, nicht als antike Griechen. Es spielt keine Rolle ob 10 oder 20% von deinem Genpool griechisch ist. Deine Identität ist heute slawisch, weil ihr keinerlei Kontinuität mehr zu antiken Völkern habt, und du bist darum Slawe - Punkt. Steh doch einfach dazu.

    Heraclius

    Da war es aber ein natürlicher Prozess, in Makedonien wurde die Kultur der ansässigen aber unterdrückt und verfolgt.

    Sprache wurde verboten, Toponyme geändert, Personen und Ortsnamen gräzisiert. Wer sich wiedersetzte wurde vertrieben, ist geflohen oder wurde ermordet. Nicht natürlich, sondern per Bestimmung aus Athen für die neuen Territorien.

  8. #338
    Esseker
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Wie sie verzweifelt versuchen Griechen zu werden & zu sein, um eine stärkere Identität zu haben, um mehr Nationalstolz zu haben.
    Wie verzweifelt ihr drauf eingeht und euch wehrt um euer Ego zu pushen und mit den billigsten Mitteln der Erpressung in der EU versucht ein kleines Land aufzuhalten...

  9. #339

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Da war es aber ein natürlicher Prozess, in Makedonien wurde die Kultur der ansässigen aber unterdrückt und verfolgt.

    Sprache wurde verboten, Toponyme geändert, Personen und Ortsnamen gräzisiert. Wer sich wiedersetzte wurde vertrieben, ist geflohen oder wurde ermordet. Nicht natürlich, sondern per Bestimmung aus Athen für die neuen Territorien.
    Jaja, alles eine riesige Verschwörung, wa?

    Wie verzweifelt ihr drauf eingeht und euch wehrt um euer Ego zu pushen und mit den billigsten Mitteln der Erpressung in der EU versucht ein kleines Land aufzuhalten...
    Alles klar, dann lassen wir den Mazedonen (Fyrom) hier im Forum freien Lauf...Damit wird sich das Forum aber aus der Bildungsecke verabschieden müssen Warum sollte man hier Unwahrheiten verbreiten lassen? Warum SOLLTE man?

  10. #340
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Jaja, alles eine riesige Verschwörung, wa?
    Das können wir gerne hier weiter diskutieren, Die Vertreibungen der ethnischen Mazedonier in Nord-Griechenland | Ägäis-Makedonien.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1022
    Letzter Beitrag: 14.12.2017, 22:35
  2. Antworten: 355
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 20:45
  3. makedonische frage!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 474
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 10:20
  4. Makedonische Zeitungsartikel
    Von hippokrates im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 10:38
  5. Makedonische Sprache im Mitelalter
    Von Monkeydonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 378
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:26