BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 54 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 534

Regeln des Umgangs miteinander und Foren"politik"

Erstellt von Lilith, 03.07.2012, 18:26 Uhr · 533 Antworten · 30.112 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wer hat eine Großmazedonienkarte in seinem Avatar? Bitte um einen konkreten Hinweis. Der letzte User, der diesbezüglich auffiel, hat sein Avatar in ein neutrales geändert.

    @Mirditor:
    Die Linie ist klar. U.a. Harput hat es hier sehr gut erklärt. Nenn sie von mir aus Nachbarn, Landsleute, whatever. Aber Identitäten werden weder aufgedrückt noch abgesprochen. Würdest du auch nicht wollen.

    Das Hauptproblem zu dieser Frage entsteht erst durch den Mißbrauch autokratischer Handlungen und Freiräume.

    Unser Nachbarland Fyrom hat die bekannte Position eingenommen, während die gesamte Weltwissenschaft praktisch diese Position ad absurdum führt und selbst die eigenen Präsidenten und Premiers das negieren oder gar auslachen (dazu habe ich mehrmals Videos gepostet) und im eigenen Land herrscht darüber keine Einigkeit, da bereits die Albaner dort strikt dagegen sind.

    Wir haben hier das "Obama-Letter" gepostet, wo hunderte der führenden Historiker der Welt sich an Obama wenden und für die griechische Position unterschrieben haben.

    Es gibt unzählige Belege und Beweise, dass die Makedonen ein griechischer Stamm waren, wie zbs. hier die Bayern auch Deutsche sind, auch wenn sie für die meisten gar unverständliches Deutsch sprechen, oder sogar als Undeutsche bezichtigt werden.
    Da ist es für uns klar, die Bayern sind doch Deutsche.
    Vor zweihundert Jahren war es aber nicht so, da fühlten sie sich als Bayern, nicht als Deutsche.

    Die Makedonen haben als griechischer Stamm, der ein eigenständiges Königreich hielt in Konkurrenz zu den übrigen Griechenstaaten agiert und auch miteinander Kriege gehabt und gegeneinander auch.

    Das war früher vollkommen normal, da es kein nationalethnisches Gefühl als Hellenen gab.

    Jeder war für sich.

    Die gemeinsame Herkunft, Kultur, Götterglaube , Tradition und Sitten, waren früher nicht das Merkmal, sondern einfach nur wertlose Tatsachen.

    Immer jedoch wenn diese Einzelstaaten in ihrer Gesamtheit von aussen bedroht wurden, so in den Perserkriegen Xerxes, Darius und weitere, da trotzten sie sich zusammen und bildeteten Kampfbündnisse gegen die Barbaren.

    Die ausschließliche Teilnahmeberechtigung für Hellenen an den olympischen Spielen, ist ebenfalls ein Zugehörigkeitsmerkmal.

    .................Die gesamten Positionen der Nachbarn basieren hinsichtlich der bekannten Problematik darauf, dass die "Welt" sich letztendlich nicht darum schert, wie ein Land sich nennt und was das für ein Nachbarland bedeutet.
    Siehe nur mal nach Zypern :
    Die ganze Welt weiß, dass die TR WIDERRECHTLICH einen EU STAAT besetzt.........und was passiert?????
    Ist das nicht Beweis genug für "Politik"?

    Und so wie die Türken sich diese Frechheit herausnehmen widerrechtlich dort zu weilen, so nehmen sich die Nachbarn Fyrom es raus, einfach bestimmte Geschichtsinhalte zu vergewaltigen und sie durch den Fleischwolf zu drehen und uns als leckere Wurst anzubieten.

    Es kann ja keiner was dagegen tun.
    Soll GR jetzt militärisch dort einwandern, was kein Problem wäre und dann ein anderes Regime einsetzen und mit korrekten Schulbüchern dafür sorgen, dass in ca. 50 Jahren eine andere Politik und Historie von dort propagiert wird?

    Das eine ist die Wissenschaft, das andere ist die Politik .

    Für die Wissenschaft stellt es keinerlei Probleme dar die Sache im Sinne von GR zu vertreiben.
    Doch politisch ist es sehr schwer, weil die "Welt" sich in Wahrheit nen Dreck darum schert, ob die Interessen eines Staates tangiert sind.

    ***************************
    *******************************


    Eure hier bekundete Haltung ist nachvollziehbar aber nicht verständlich, setzt sie doch praktisch das oben Gesagte fort.
    Ich kann damit leben und hoffe, dass meine Landsleute es auch können.

    Diese so bekundete Gleichbehandlung stellt bereits eine Diskriminierung der griechischen Interessen dar.

    Auch das ist eine Art Vergewaltigung der oben benannten Dinge.

    Harput hat es auch schön dargestellt, aber das heißt nicht, das alles was schön auch korrekt und richtig ist.

    Wie gesagt, wir werden damit leben müssen, dass Ihr es so taxiert habt.

  2. #132
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Das Hauptproblem zu dieser Frage entsteht erst durch den Mißbrauch autokratischer Handlungen und Freiräume.

    Unser Nachbarland Fyrom hat die bekannte Position eingenommen, während die gesamte Weltwissenschaft praktisch diese Position ad absurdum führt und selbst die eigenen Präsidenten und Premiers das negieren oder gar auslachen (dazu habe ich mehrmals Videos gepostet) und im eigenen Land herrscht darüber keine Einigkeit, da bereits die Albaner dort strikt dagegen sind.

    Wir haben hier das "Obama-Letter" gepostet, wo hunderte der führenden Historiker der Welt sich an Obama wenden und für die griechische Position unterschrieben haben.

    Es gibt unzählige Belege und Beweise, dass die Makedonen ein griechischer Stamm waren, wie zbs. hier die Bayern auch Deutsche sind, auch wenn sie für die meisten gar unverständliches Deutsch sprechen, oder sogar als Undeutsche bezichtigt werden.
    Da ist es für uns klar, die Bayern sind doch Deutsche.
    Vor zweihundert Jahren war es aber nicht so, da fühlten sie sich als Bayern, nicht als Deutsche.

    Die Makedonen haben als griechischer Stamm, der ein eigenständiges Königreich hielt in Konkurrenz zu den übrigen Griechenstaaten agiert und auch miteinander Kriege gehabt und gegeneinander auch.

    Das war früher vollkommen normal, da es kein nationalethnisches Gefühl als Hellenen gab.

    Jeder war für sich.

    Die gemeinsame Herkunft, Kultur, Götterglaube , Tradition und Sitten, waren früher nicht das Merkmal, sondern einfach nur wertlose Tatsachen.

    Immer jedoch wenn diese Einzelstaaten in ihrer Gesamtheit von aussen bedroht wurden, so in den Perserkriegen Xerxes, Darius und weitere, da trotzten sie sich zusammen und bildeteten Kampfbündnisse gegen die Barbaren.

    Die ausschließliche Teilnahmeberechtigung für Hellenen an den olympischen Spielen, ist ebenfalls ein Zugehörigkeitsmerkmal.

    .................Die gesamten Positionen der Nachbarn basieren hinsichtlich der bekannten Problematik darauf, dass die "Welt" sich letztendlich nicht darum schert, wie ein Land sich nennt und was das für ein Nachbarland bedeutet.
    Siehe nur mal nach Zypern :
    Die ganze Welt weiß, dass die TR WIDERRECHTLICH einen EU STAAT besetzt.........und was passiert?????
    Ist das nicht Beweis genug für "Politik"?

    Und so wie die Türken sich diese Frechheit herausnehmen widerrechtlich dort zu weilen, so nehmen sich die Nachbran Fyrom es raus, einfach bestimmte Geschichtsinhalte zu vergewaltigen und sie durch den Fleischwolf zu drehen und uns als leckere Wurst anzubieten.

    Es kann ja keiner was dagegen tun.
    Soll GR jetzt militärisch dort einwandern, was kein Problem wäre und dann ein anderes Regime einsetzen und mit korrekten Schulbüchern dafür sorgen, dass in ca. 50 Jahren eine andere Politik und Historie von dort propagiert wird?

    Das eine ist die Wissenschaft, das andere ist die Politik .

    Für die Wissenschaft stellt es keinerlei Probleme dar die Sache im Sinne von GR zu vertreiben.
    Doch politisch ist es sehr schwer, weil die "Welt" sich in Wahheit nen Dreck darum schert, ob die Interessen eines Staates tangiert sind.

    ***************************
    *******************************


    Eure hier bekundete Haltung ist nachvollziehbar aber nicht verständlich, setzt sie doch praktisch das oben Gesagte fort.
    Ich kann damit leben und hoffe, dass meine Landsleute es auch können.

    Diese so bekundete Gleichbehandlung stellt bereits eine Diskriminierung der griechischen Interessen dar.

    Auch das ist eine Art Vergewaltigung der oben benannten Dinge.

    Harput hat es auch schön dargestellt, aber das heißt nicht, das alles was schön auch korrekt und richtig ist.

    Wie gesagt, wir werden damit leben müssen, dass Ihr es so taxiert habt.

    Ab dem rot markierten habe ich gar nicht mehr weiter gelesen.





    Wach mal auf.

  3. #133
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ab dem rot markierten habe ich gar nicht mehr weiter gelesen.








    Wach mal auf.

    Was soll einen schon wundern??
    Wenn man den Lastwagen ignoriert, wird man so oder so umgefahren....

    Und dann heißt es " er war doch da!!".

    Wenn man sich so reingesteigert hat steckt man zu tief drinnen, das ist klar.

    Aber da müßt Ihr Euch schon selbst wieder rausholen.

    Weder die "Welt" noch die Griechen werden Euch von der Antikisierung und Irredentsimus befreien.

    Wach mal auf???

    Naja, wenn Du mal durch Skopje wanderst und dann immer noch schläfst.....hmmm, wer mag da wohl immer noch im Tiefschlaf stehen, wenn man nach soviel Statuenkunde immer noch nicht wach werden kann??

    Eines Tages ist der böse Traum auch für Euch zu Ende und man kann wieder ganz normal in die Zukunft schauen.

  4. #134
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Was soll einen schon wundern??
    Wenn man den Lastwagen ignoriert, wird man so oder so umgefahren....

    Und dann heißt es " er war doch da!!".

    Wenn man sich so reingesteigert hat steckt man zu tief drinnen, das ist klar.

    Aber da müßt Ihr Euch schon selbst wieder rausholen.

    Weder die "Welt" noch die Griechen werden Euch von der Antikisierung und Irredentsimus befreien.

    Wach mal auf???

    Naja, wenn Du mal durch Skopje wanderst und dann immer noch schläfst.....hmmm, wer mag da wohl immer noch im Tiefschlaf stehen, wenn man nach soviel Statuenkunde immer noch nicht wach werden kann??

    Eines Tages ist der böse Traum auch für Euch zu Ende und man kann wieder ganz normal in die Zukunft schauen.

    Was soll ich ignorieren?? Einen hochnäsigen Waschlappen der meint "300 Historiker" ist die "gesamte akademische Welt"?


    Ich brech ab

  5. #135
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was soll ich ignorieren?? Einen hochnäsigen Waschlappen der meint "300 Historiker" ist die "gesamte akademische Welt"?


    Ich brech ab
    QED

    ...es ist die Endlosschleife wieder mal....

    Mit Euch kann man sich nicht mal streiten.......postet man Euren Präsi und Premier, die selbst sich über die Verbohrtheit lustig machen, sind das alles Bulgaren usw.
    Postet man fast 400 der führenden Weltwissenschaftler, ist das auch nichts.
    Postet man alte Schriftdokumente der Makedonen, ist das auch nichts.
    Postet man alte Münzen der Makedonen , ist das auch nichts.
    Wir haben ja auch in dem bekannten Video gesehen, da spricht GOTT selbst zu Euch und bestätigt Euch...Klar, wenn Gott selbst schon zu Euch spricht, Zoran, da muß die Position gehalten werden......

    Die "Welt" schaut zu und jeder darf sich seinen Teil denken, mein Lieber.......und am Ende wird kräftig abgelacht, bis zum Abwinken.

    Alexander hat als Begründer des Hellensimus der ganzen Welt griechisch beigebracht, nur Euch nicht, ist das net komisch????

  6. #136
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    QED

    ...es ist die Endlosschleife wieder mal....

    Mit Euch kann man sich nicht mal streiten.......postet man Euren Präsi und Premier, die selbst sich über die Verbohrtheit lustig machen, sind das alles Bulgaren usw.
    Postet man fast 400 der führenden Weltwissenschaftler, ist das auch nichts.
    Postet man alte Schriftdokumente der Makedonen, ist das auch nichts.
    Postet man alte Münzen der Makedonen , ist das auch nichts.
    Wir haben ja auch in dem bekannten Video gesehen, da spricht GOTT selbst zu Euch und bestätigt Euch...Klar, wenn Gott selbst schon zu Euch spricht, Zoran, da muß die Position gehalten werden......

    Die "Welt" schaut zu und jeder darf sich seinen Teil denken, mein Lieber.......und am Ende wird kräftig abgelacht, bis zum Abwinken.

    Alexander hat als Begründer des Hellensimus der ganzen Welt griechisch beigebracht, nur Euch nicht, ist das net komisch????


    Wird hart für dich wenn der Zeitpunkt näher rückt und du deiner Traumwelt entfliehen musst und der harten Realität ins Auge sehen wirst.


    Gruß aus Makedonien, aus der wunderschönen Hauptstadt Skopje

  7. #137
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    Und was genau macht dich jetzt zum Makedonen? Kultur? Nein! Sprache und Schrift? Nein! Bräuche und Sitten? Nein! Hmmmmm nun sag es mir doch, was genau verbindet dich mit dem hellenischen Stamm der Makedonen? Garnichts mein Freund! An dir und deines gleichen ist rein Garnichts makedonisch! Wenn du echte Makedonen sehen willst, dann musst du zum echten, richtigen Makedonien in Hellas gehen, da wirst du sie sehen....
    ich denke mal genug ..Kultur ? ja! sprache? na sicher





    Bräuche und Sitten? kann sein ..

    was verbindet euch dahergelaufene "Pontier" aus dem Makedonien ,denn so mit den antiken Makedonien? zwar lebt ihr auf antikem terretorium ,aber dieses terretorium wurde auch 1913 ,durch den Bukarest-vertrag zugeteilt. mal so gesagt ,wir Mazedonier leben ebenfalls auf der historischen Region Makedonien.

    historische Region Makedonien



    wenn DU die echten Makedonier sehen willst ,dann komm ruhig nach Mazedonien oder bleib im äigäischen Mazedonien und schau dir dort die ethnischen Mazedonier an ...

  8. #138
    Avatar von mk1krv1

    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    3.307
    Postet man fast 400 der führenden Weltwissenschaftler, ist das auch nichts.
    Postet man alte Schriftdokumente der Makedonen, ist das auch nichts.
    Postet man alte Münzen der Makedonen , ist das auch nichts.
    postet man füherende wissenschaftler die das gegenteil beweisen ,gilt das als NICHT richtig und dumm...

    postet man schriftdokumente die beweisen das ,die heutigen makedonier keine Bulgaren sind ,sondenr ein eigenes Volk ,ist das auch ein völliger schwachsinn ..denn die heutigen Makedonier sind und bleiben Bulgaren ..und die dahergelaufenen Griechen aus dem asiatischen raum ,die in das äigäische mazedonien eingewandert sind ,sind dann die ECHTEN Makedonier , völlig egal das ,dass äigäische Mazedonien den griechen bis 1913 NIE gehörte

    und junge ,die Münzen ,haben eine "Münzenschrift" ,die von den thrakern,makedoniern,hellenen und illyriern verwendet wurden.

    Münzen aus Thrakien



    Münzen aus Illyrien


  9. #139
    Mirditor
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    @Mirditor:
    Die Linie ist klar. U.a. Harput hat es hier sehr gut erklärt. Nenn sie von mir aus Nachbarn, Landsleute, whatever. Aber Identitäten werden weder aufgedrückt noch abgesprochen. Würdest du auch nicht wollen.
    Kannst du dich im Verwarnthread melden und nicht hier?
    Ich habe nicht einmal eine Identität genannt. Nicht mal du kannst das dort lebende Volk definieren. Und ich mit meiner unschuldigen Aussage werde bestraft.

    Was ist an dieser Aussage falsch gewesen?
    ethnisch noch nicht definierten Bevölkerung sein.

  10. #140
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Mirditor Beitrag anzeigen
    Kannst du dich im Verwarnthread melden und nicht hier?
    Ich habe nicht einmal eine Identität genannt. Nicht mal du kannst das dort lebende Volk definieren. Und ich mit meiner unschuldigen Aussage werde bestraft.

    Was ist an dieser Aussage falsch gewesen?

    Die Aussage ist sofern falsch da global das Selbstbestimmungsrecht als Begründung hinzugezogen wird, d.h. Makedonier nennen sich, und sehen sich selbst als Makedonier.

    Mehr Argumente sind für einen Schwachkopf deiner Kategorie nicht von Nöten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 20:07
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 15:18
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 12:36