BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 67 ErsteErste 123456781454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 670

Sammelthema Literatur: Makedonen und Makedonien

Erstellt von Makedonec do Koska, 14.02.2014, 11:08 Uhr · 669 Antworten · 33.293 Aufrufe

  1. #31
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Wenigstens Klaue Ich nicht den Namen einer Nation oder eines Users was man von deinen Landsmann nicht sagen kann Tipp sogar die Chinesen haben in Sachen Fälschung keine Chance .
    Ja hast Recht wir sind vor 100 Jahren aus der Türkei eingewandert in das heutige Nord-GR und nennen uns jetzt Makedonen mit 2000 Jahren Geschichte

  2. #32
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Ja hast Recht wir sind vor 100 Jahren aus der Türkei eingewandert in das heutige Nord-GR und nennen uns jetzt Makedonen mit 2000 Jahren Geschichte


    "Ethnische" Mazedonier gab es Anfang 20. Jh. nunmal nicht, das ist Fakt. Nicht umsonst waren Figuren wie Deltschew, Gruew und Sandanski nach eigenem Verständnis ethnische Bulgaren.

    Heraclius

  3. #33
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.731
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Ja hast Recht wir sind vor 100 Jahren aus der Türkei eingewandert in das heutige Nord-GR und nennen uns jetzt Makedonen mit 2000 Jahren Geschichte

    Ich erwähnte, auch wenn es dir entgangen ist, dass schon im Mittelalter griechische Intellektuelle einen frühen Nationalismus empfanden und den kulturellen und ethnischen Bezug zu Alexander und den Makedonen unterstrichen. Meletios Pegas (1549-1601), ein Gelehrter, war beispielsweise einer von ihnen:


    Ihr seid der gescholtene Stamm der Römer, die ihr einst mit der Stärke eurer Armeen das Universum beherrscht hattet. So wurde das erste Königreich der Perser auf die Ägypter übertragen, und von den Ägyptern auf die Makedonier, die Griechen waren, eure eigene Wurzel. Von dort wurde es auf die Römer übertragen, von denen ihr es in Besitz genommen habt und deren Namen ihr tragt.

    Korais, Rigas, usw. alles Zeugnisse vor eurem Nationbuilding, vor dem Hirngespinst eurer nationalen Gründerväter!

    1. Ο Κοραής, ο οποίος πρώτος-πρώτος αναφέρεται στην λίστα των λογίων έχει υποστηρίξει στα 1821:

    «..οι διάδοχοι του Αλέξανδρου ήσαν καν και αυτοί Έλληνες» (Σάλπισμα πολεμιστήριον)


    2. Ο Ρήγας στα 1797, τρία χρόνια μετά το ορόσημο του 1794, εκδίδει την εικόνα του Μεγαλέξανδρου στην οποία γράφει:

    «Ο Αλέξανδρος γεννηθείς εις τους 355 προ Χριστού, εσπούδαξε την φιλοσοφίαν εις τον Αριστοτέλη, έκαμε τα πρώτα δείγματα της ανδρείας, και της πολεμικής αξιότητός του εις την μάχην της Χαιρωνείας, υπό την διοίκησιν του πατρός του, και διεδέχθη τον θρόνον της Μακεδωνίας 21 χρόνου, γνωρισθείς αρχηγός των Ελλήνων εις τους 333, διεύθυνε τας δυνάμεις των κατά των Περσών, εχάλασε την αυτοκρατορίαν των εις την Ασίαν και Αφρικήν»

    Στον Πατριωτικό Ύμνο, στροφή 33η, του Ρήγα, διαβάζουμε:

    Αλέξανδρε, τώρα να βγής
    από τον τάφον, και να ιδής
    των Μακεδόνων πάλιν
    ανδρείαν την μεγάλην,
    πώς τους εχθρούς νικούνε,
    με χαρά στη φωτιά!

    http://www.portaaurea.gr/istoria_mel...edonlogioi.htm

    Kannst du alles frei nachschlagen und recherchieren ...

    Waren wahrscheinlich welche die vor 100 Jahren aus Türkei (vor 100 Jahren gab es keine Türkei!) die Zeitmaschine benutzten, um den slawisierten Ur-Makedonskis eins auszuwischen.

    Lasst es sein, Nachbarn ... ihr habt mit den antiken Makedonen NIX zu tun. Tatsache ...

    Edit: Den Thread kann man getrost schließen. Hier versucht der Obertroll des Forums Daywalker, welcher mittlerweile Macedonian-Pride heißt, Werbung für seinen rassistischen Blog zu betreiben. Oder wie soll man seine Copy & Paste Orgie nun erklären?

  4. #34
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.847
    Es ist eine ausgemachte Sache, und das schon um 1750!

    Labels: Geschichte, Literatur, Mittelalter

    Sammlung von Erleuterungsschriften und Zusätzen zur algemeinen Welthistorie

    Von Siegmund Jakob Baumgarten, Johann Salomo Semler

    Veröffentlicht von Bey J. J. Gebauer, 1750
    Notizen: v.3
    Original von Harvard University




    Macedonien
    Das Ritan kommet in noch mehreren Benennungen vor. Hierher gehöret Macedonia.Es ist eine ausgemachte Sache, daß die Macedonier von den Griechen als Barbarn angesehen worden, weil sie an Sprache und Herkunft von ihnen unterschiedlich gewesen. Da aber schon zu Herodotus Zeiten die Macedonier sich nicht mehr unter die skythische Völker zu zählen verlanget, so halte ich mich bei ihnen nicht auf, sondern wende ich zu den Massagetten.








    Komplettes Werk



  5. #35

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen

    Ich erwähnte, auch wenn es dir entgangen ist, dass schon im Mittelalter griechische Intellektuelle einen frühen Nationalismus empfanden und den kulturellen und ethnischen Bezug zu Alexander und den Makedonen unterstrichen. Meletios Pegas (1549-1601), ein Gelehrter, war beispielsweise einer von ihnen:


    Ihr seid der gescholtene Stamm der Römer, die ihr einst mit der Stärke eurer Armeen das Universum beherrscht hattet. So wurde das erste Königreich der Perser auf die Ägypter übertragen, und von den Ägyptern auf die Makedonier, die Griechen waren, eure eigene Wurzel. Von dort wurde es auf die Römer übertragen, von denen ihr es in Besitz genommen habt und deren Namen ihr tragt.

    Korais, Rigas, usw. alles Zeugnisse vor eurem Nationbuilding, vor dem Hirngespinst eurer nationalen Gründerväter!

    1. Ο Κοραής, ο οποίος πρώτος-πρώτος αναφέρεται στην λίστα των λογίων έχει υποστηρίξει στα 1821:

    «..οι διάδοχοι του Αλέξανδρου ήσαν καν και αυτοί Έλληνες» (Σάλπισμα πολεμιστήριον)


    2. Ο Ρήγας στα 1797, τρία χρόνια μετά το ορόσημο του 1794, εκδίδει την εικόνα του Μεγαλέξανδρου στην οποία γράφει:

    «Ο Αλέξανδρος γεννηθείς εις τους 355 προ Χριστού, εσπούδαξε την φιλοσοφίαν εις τον Αριστοτέλη, έκαμε τα πρώτα δείγματα της ανδρείας, και της πολεμικής αξιότητός του εις την μάχην της Χαιρωνείας, υπό την διοίκησιν του πατρός του, και διεδέχθη τον θρόνον της Μακεδωνίας 21 χρόνου, γνωρισθείς αρχηγός των Ελλήνων εις τους 333, διεύθυνε τας δυνάμεις των κατά των Περσών, εχάλασε την αυτοκρατορίαν των εις την Ασίαν και Αφρικήν»

    Στον Πατριωτικό Ύμνο, στροφή 33η, του Ρήγα, διαβάζουμε:

    Αλέξανδρε, τώρα να βγής
    από τον τάφον, και να ιδής
    των Μακεδόνων πάλιν
    ανδρείαν την μεγάλην,
    πώς τους εχθρούς νικούνε,
    με χαρά στη φωτιά!

    http://www.portaaurea.gr/istoria_mel...edonlogioi.htm

    Kannst du alles frei nachschlagen und recherchieren ...

    Waren wahrscheinlich welche die vor 100 Jahren aus Türkei (vor 100 Jahren gab es keine Türkei!) die Zeitmaschine benutzten, um den slawisierten Ur-Makedonskis eins auszuwischen.

    Lasst es sein, Nachbarn ... ihr habt mit den antiken Makedonen NIX zu tun. Tatsache ...

    Edit: Den Thread kann man getrost schließen. Hier versucht der Obertroll des Forums Daywalker, welcher mittlerweile Macedonian-Pride heißt, Werbung für seinen rassistischen Blog zu betreiben. Oder wie soll man seine Copy & Paste Orgie nun erklären?

    Frust, Miderwertigkeitskomplexe nennt dass die Psychologie

  6. #36

  7. #37
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.847
    Im 17. Jahrhundert unterschied man zwischen Makedonien und Griechenland

    Labels: Geschichte, Literatur, Mittelalter

    Ein Leser unserer Seite hat uns eine interessante Buchquelle zugesandt, in dieser wird deutlich zwischen Griechenland und Makedonien unterschieden.


    “Durch Zufall stieß ich eben im Internet auf ein digitalisiertes altes Buch von 1663, dass sich mit dem Tuchmacher-Handwerk beschäftigt. Interessanterweise wird im Zusammenhang des Tuch-Exports in verschiedene Länder explizit auch von “Macedonien” gesprochen und erst eine Zeile weiter von “Griechenland”.
    Aus dem gesamten Zusammenhang kann man eindeutig erkennen, dass damals deutlich zwischen “griechisch” und “makedonisch” unterschieden wurde!”



    Das die entsprechende Stelle kann im Buch unter folgenden Link eingesehen werden:









  8. #38

  9. #39
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.731
    Und die Copy & Paste Orgie geht hier weiter ... hab gedacht das wäre hier nicht erlaubt, gezielt für Internetseiten Werbung zu betreiben ...

  10. #40
    Avatar von Aetents

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    3.649
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Und die Copy & Paste Orgie geht hier weiter ... hab gedacht das wäre hier nicht erlaubt, gezielt für Internetseiten Werbung zu betreiben ...
    Hier ist leider einiges gang und gebe was eigentlich hätte nicht erlaubt sein sollen, wie das Beleidigen eines griechischen Stammes von Makedonen zu Malakadonen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 17:13
  2. Sammellthema: Artikel über Makedonier und Makedonien in der Weltpresse.
    Von Zoran im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 08:18
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 16:30
  4. Makedonien investiert in Energiesektor und Infrastruktur
    Von Makedonec_Skopje im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 02:36
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 18:23