BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 165 ErsteErste ... 131920212223242526273373123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 1642

Schock in Griechenland - Makedonien als Makedonien

Erstellt von Makedonec do Koska, 24.10.2013, 20:21 Uhr · 1.641 Antworten · 70.216 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.548
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Scheinbar geht ja einer der Knackpunkte eures Streits darum, ob die alten Makedonen dem hellenischen Kulturkreis zugeordnet waren oder werden können oder nicht. Ohne diese Frage beantworten zu wollen oder können: Aber haben nicht, wenn schon dann paradoxerweise, gerade die Kriege Alexanders, die Eroberung Persiens etc. bedeutend zur Ausbreitung hellenischer/griechischer Kultur, Wissens etc. beigetragen?
    Niemals. Das ist griechische Propaganda ... die Griechen wurden, laut unseren nördlichen Nachbarn, von den Makedonen unterdrückt und erobert. Wie es dazu kam, dass die Eroberer die Kultur des Eroberten verbreiteten, anstatt ihre, bleibt bis heute ein Rätsel.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Es geht aber nicht um den Streit. Wann kapierst du es? Auch nicht wer als Barbare laut Jacobs Definition galt.

    Natürlich geht es um den Streit, um was denn sonst? Man muss doch die Ursache des Streites hinterfragen und nicht einfach die Erwähnung zweier Rassen, die Arrian beschreibt, unbegründet stehen lassen.

  2. #222
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Die griechische Kultur war zB in Persien schon verbreitet. Aber hier gings darum das ein Antiker Autor - der von einem gr. User zitiert wurde - von zwei unterschiedlichen Rassen sprach.

    Pozdrav
    Na gut, aber was hat das mit der Ethnie der alten Griechen und Makedonen heute für eine große Relevanz? Ist wirklich nicht irgendwie böswillig gemeint.

  3. #223
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.548
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Die griechische Kultur war zB in Persien schon verbreitet.
    Im heutigen Afghanistan wahrscheinlich auch, ne?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Na gut, aber was hat das mit der Ethnie der alten Griechen und Makedonen heute für eine große Relevanz? Ist wirklich nicht irgendwie böswillig gemeint.
    Die griechische Kultur verbreitete sich erst durch die Feldzüge Alexanders ausgiebig in den eroberten Gebieten/Reichen ...

  4. #224
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Im heutigen Afghanistan wahrscheinlich auch, ne?
    Was du wieder für Probleme hast, gegen deine Probleme stehen die damaligen griechischen Siedlungen oder sagen wir Gebiete die dann von Persien einverleibt wurden (nicht vergessen, war ja ein Argument des Alex diese zu befreien), auch die Söldner in ausgiebiger Zahl im persischen Reich die dort ansässig waren, etc.

    Es gab darüber auch schon Studien die diese Thematik behandelten.

    University of California - UC Newsroom | How Great Was Alexander? New Research Challenges His Cultural Impact

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Na gut, aber was hat das mit der Ethnie der alten Griechen und Makedonen heute für eine große Relevanz? Ist wirklich nicht irgendwie böswillig gemeint.

    Gute Frage, immerhin bringt es Griechenland dazu es offiziell zu seiner Politik zu machen die Makedonen zu hellenisieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Niemals. Das ist griechische Propaganda ... die Griechen wurden, laut unseren nördlichen Nachbarn, von den Makedonen unterdrückt und erobert. Wie es dazu kam, dass die Eroberer die Kultur des Eroberten verbreiteten, anstatt ihre, bleibt bis heute ein Rätsel.

    - - - Aktualisiert - - -



    Natürlich geht es um den Streit, um was denn sonst? Man muss doch die Ursache des Streites hinterfragen und nicht einfach die Erwähnung zweier Rassen, die Arrian beschreibt, unbegründet stehen lassen.
    Die Ursache ist ganz simpel, sie hassten sich wie Pest, ist ja heute noch so.




    Pozdrav

  5. #225
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Was du wieder für Probleme hast, gegen deine Probleme stehen die damaligen griechischen Siedlungen oder sagen wir Gebiete die dann von Persien einverleibt wurden (nicht vergessen, war ja ein Argument des Alex diese zu befreien), auch die Söldner in ausgiebiger Zahl im persischen Reich die dort ansässig waren, etc.

    Es gab darüber auch schon Studien die diese Thematik behandelten.

    University of California - UC Newsroom | How Great Was Alexander? New Research Challenges His Cultural Impact

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -




    Gute Frage, immerhin bringt es Griechenland dazu es offiziell zu seiner Politik zu machen die Makedonen zu hellenisieren.
    Weiß nicht, denke, die heutigen Griechen pflegen ja nun einmal in vielerlei Hinsicht das allgemein-kulturelle Erbe der antiken Griechen, des Hellenismus (der Begriff ist meines Wissens nach anerkannt). Und ich denke mal und verstehe es so, dass es da nun auch weniger um angenommene hundertprozentige reinblütige ethnische Abstammung der heutigen Griechen geht. Deswegen auch mein Post eben. Nur wenn man davon ausgeht, und ich habe das etwa auch so gelernt, dann sind oder waren die alten Makedonen sicher die alten Makedonen, ein Volk (für sich), aber eben quasi griechischer Hemisphäre zugeordnet. Dann ist das im Grunde recht "konsequent".

  6. #226
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.548
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Gute Frage, immerhin bringt es Griechenland dazu es offiziell zu seiner Politik zu machen die Makedonen zu hellenisieren.
    Das braucht Griechenland nicht, da dies schon seit über zweitausend Jahren bekannt ist, dass die Makedonen Hellenen gewesen sind. Wären sie keine Hellenen gewesen - im kulturellen Verständnis - so hätte sich auch niemals die hellenische Kultur, mit dem Eroberungsfeldzugs Alexanders, verbreitet.

    Zitat Zitat von Zoran
    Die Ursache ist ganz simpel, sie hassten sich wie Pest, ist ja heute noch so.
    Ich muss immer lachen wenn du als Slawe dich mit einem antiken Volk zu identifizieren versuchst. Warum versteht ihr nicht, dass ihr nichts mit den antiken Makedonen zu tun habt - weder kulturell, noch historisch.


  7. #227
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Weiß nicht, denke, die heutigen Griechen pflegen ja nun einmal in vielerlei Hinsicht das allgemein-kulturelle Erbe der antiken Griechen, des Hellenismus (der Begriff ist meines Wissens nach anerkannt). Und ich denke mal und verstehe es so, dass es da nun auch weniger um angenommene hundertprozentige reinblütige ethnische Abstammung der heutigen Griechen geht. Deswegen auch mein Post eben. Nur wenn man davon ausgeht, und ich habe das etwa auch so gelernt, dann sind oder waren die alten Makedonen sicher die alten Makedonen, ein Volk (für sich), aber eben quasi griechischer Hemisphäre zugeordnet. Dann ist das im Grunde recht "konsequent".

    Das die Makedonen sich griechische Kultur angeeignet haben ist richtig, aber das haben auch andere Völker wie die Thraker und Illyrer.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Das braucht Griechenland nicht, da dies schon seit über zweitausend Jahren bekannt ist, dass die Makedonen Hellenen gewesen sind. Wären sie keine Hellenen gewesen - im kulturellen Verständnis - so hätte sich auch niemals die hellenische Kultur, mit dem Eroberungsfeldzugs Alexanders, verbreitet.
    Hellenismus ist nichts als ein Moderner Begriff, sowas existierte in der Antike gar nicht. Der Terminus ist bezogen auf Alexander so wie so lächerlich da er eher Kosmopolit war und die Kulturen verschmälzte.

    Aber ich denk mal das ist zu hoch für dich, verrät ja schon dein Nickname.

    Pozdrav

  8. #228
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Das die Makedonen sich griechische Kultur angeeignet haben ist richtig, aber das haben auch andere Völker wie die Thraker und Illyrer.

    schwachsinn

  9. #229
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.964
    Ja klar die griechische Kultur war im mittleren Osten und im Süden Asiens bereits stark vertreten, deswegen sind die ersten griechischsprachigen Münzen die dort geprägt wurden auf die Zeit nach den Alexanderfeldzügen datiert worden

  10. #230
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.548
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Hellenismus ist nichts als ein Moderner Begriff
    Schwachsinn ... Der Begriff Hellenismus (Ἑλληνισμός) war auch in der Antike ein gängiger Begriff. Dass er ein Kosmopolit letzten Endes war, ist richtig. Dennoch setzte sich die hellenische Kultur, nach der Eroberung, in den eroberten Gebieten fest.

Ähnliche Themen

  1. Makedonien vs Griechenland
    Von Zoran im Forum Sport
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 20:58
  2. Kavala / Makedonien / Griechenland
    Von Macedonian im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 07:41
  3. Schock in Makedonien: 5 Menschen erschossen
    Von Max Monte im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 23:21
  4. Makedonien-Griechenland-Rom v.Chr
    Von Alexandrovi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 17:25