BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 38 von 165 ErsteErste ... 283435363738394041424888138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 1642

Schock in Griechenland - Makedonien als Makedonien

Erstellt von Makedonec do Koska, 24.10.2013, 20:21 Uhr · 1.641 Antworten · 70.056 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Oh jetzt betreibt Harmannovski (Haarmann) zum teil auch Griechische und Bulgarische Propaganter eben war er aber noch gut um als beleg für deine Quellen zu gelten.
    Typisch Zoran eben.

  2. #372
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Oh jetzt betreibt Harmannovski (Haarmann) zum teil auch Griechische und Bulgarische Propaganter eben war er aber noch gut um als beleg für deine Quellen zu gelten.
    du bist nicht lustigopoulos.

  3. #373

    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    495
    Erst das moderne Hellas kapriziert sich auf diese unberechtigte Forderung, obwohl Griechenland seit der Antike niemals mazedonisches Territorium (nicht einmal Saloniki) besessen hat, -- außer (erstmalig) nach den Balkankriegen 1912/13. Aber auch dann bezeichneten die Griechen ihreeroberte und völkerrechtswidrig annektierte mazedonische Provinz als „Nordgriechenland“ und die zuständige Behörde in Athen „Ministerium für Nordgriechenland“, - wahrscheinlich in der trügerischen Hoffnung, im Laufeder Zeit jede Erinnerung an diesen Raub mit Hilfe rigoroser Gräzisierungsmaßnahmen auslöschen zu können. Erst in den Jahren kurz vor der Wende 1989 hielten sie es offenbar für angebracht, „ihr“ mazedonisches Gebiet in „Mazedonien“ zurückzubenennen, - nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.


  4. #374
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Putin Beitrag anzeigen
    Erst das moderne Hellas kapriziert sich auf diese unberechtigte Forderung, obwohl Griechenland seit der Antike niemals mazedonisches Territorium (nicht einmal Saloniki) besessen hat, -- außer (erstmalig) nach den Balkankriegen 1912/13. Aber auch dann bezeichneten die Griechen ihreeroberte und völkerrechtswidrig annektierte mazedonische Provinz als „Nordgriechenland“ und die zuständige Behörde in Athen „Ministerium für Nordgriechenland“, - wahrscheinlich in der trügerischen Hoffnung, im Laufeder Zeit jede Erinnerung an diesen Raub mit Hilfe rigoroser Gräzisierungsmaßnahmen auslöschen zu können. Erst in den Jahren kurz vor der Wende 1989 hielten sie es offenbar für angebracht, „ihr“ mazedonisches Gebiet in „Mazedonien“ zurückzubenennen, - nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.

    Passt dazu:

    Endlosschleife: Mazedonier vs. Griechen

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Typisch Zoran eben.

    Eher wohl typischer griechischer User der sich mal wieder beim hetzen verlaufen hat, oder welches Zitat davon ist von Haarman?


    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Hab noch was interessantes über die SlawoMazedonskis Sprache auf wiki gefunden und ratet mal wer als quelle angegeben wird euer alter kumpel Haarman

    Harald Haarmann: Kleines Lexikon der Sprachen. C. H. Beck, München 2001, ISBN 3-406-47558-2 (Absatz über Makedonisch)
    Torsten Szobries: Sprachliche Aspekte des nation-building in Mazedonien: die kommunistische Presse in Vardar-Mazedonien

    "Bis 1944 wurden die slawischen Mundarten im Gebiet des heutigen Mazedoniens in der Slavistik als Bulgarisch eingestuft. So sind Dramenwerke vor dieser Zeit bekannt, die in einigen dieser Mundarten veröffentlicht wurden. Die politische Entscheidung zur Bildung der mazedonische Sprache wurde 1934 von der Kommunistischen Internationale gefasst. So wurden in der ersten Hälfte der 1940er Jahre einige makedonischen Mundarten erstmals systematisch zur Verfassung von Sachprosa in der Publizistik der Kommunistischen Partei Jugoslawiens (KPJ) und der Partisanenbewegung verwendet."

    "
    Die mazedonische Schriftsprache entstand als Abgrenzung zum Bulgarischen und so wurde der Wortschatz der slawischen Mundarten im Gebiet der Sozialistischen Jugoslawischen Republik Mazedonien in der darauf folgenden Zeit von den Bulgarismen gereinigt."

    "Im Kontext der Nationsbildung Mazedoniens durch die AVNOJ (kommunistische Partei Jugoslawiens) und der Entwicklung eines Nationalbewusstseins in der SJR Mazedonien spielte die Entwicklung einer eigenen schriftlich kodifizierten Sprache eine wichtige Rolle. Jedoch kam es im Zuge dieser Entwicklung zu sprachpolitisch motivierten Konflikten, vor allem mit Bulgarien (u.a. im Zusammenhang über die Deutung des gemeinsamen historischen Erbes),Serbien und mit Griechenland („Namensstreit“) und der Nichtanerkennung der dort lebenden mazedonischen Minderheit[16]"

    Pozdrav

  5. #375
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.527
    Zitat Zitat von Putin Beitrag anzeigen
    Erst das moderne Hellas kapriziert sich auf diese unberechtigte Forderung, obwohl Griechenland seit der Antike niemals mazedonisches Territorium (nicht einmal Saloniki) besessen hat, -- außer (erstmalig) nach den Balkankriegen 1912/13. Aber auch dann bezeichneten die Griechen ihreeroberte und völkerrechtswidrig annektierte mazedonische Provinz als „Nordgriechenland“ und die zuständige Behörde in Athen „Ministerium für Nordgriechenland“, - wahrscheinlich in der trügerischen Hoffnung, im Laufeder Zeit jede Erinnerung an diesen Raub mit Hilfe rigoroser Gräzisierungsmaßnahmen auslöschen zu können. Erst in den Jahren kurz vor der Wende 1989 hielten sie es offenbar für angebracht, „ihr“ mazedonisches Gebiet in „Mazedonien“ zurückzubenennen, - nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.

    Ach ja die Identitätslosen Loser kaum 20 Jahre Fyrom hinter sich und Spuckt so große.das heißt Thessaloniki du Loser.

  6. #376

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen






    Ich habe mal vor geraumer Zeit ein wirklich simples Beispiel in den Raum geworfen, auf dem mir keiner von euch slawischen Mazedonier eine vernünftige Antwort geben wollte/konnte. Wie du weißt waren die Griechen über 2700 Jahre in Kleinasien beheimatet; errichteten Städte, Denkmäler, Theater, Häfen, Tempel, etc. - alles was eine Stadt halt so hat. Diese Städte existieren heute - zum größten Teil - nicht mehr. All die Bauten sind aber zum Teil als Ruinen erhalten geblieben. Diese befinden sich in der heutigen Türkei. Warum beansprucht die Türkei nicht Erbe dieser griechischen Kultur zu sein, obwohl diese Bauten in der Türkei liegen? Ich habe nicht einen Türken sagen hören, dass bspw. das Theater von Ephesos türkisch sei. Im Gegenteil, sie werben damit dass diese griechisch sind. Auch sagen die Türken nicht, dass diese Bauten einst ihre Vorfahren gebaut haben.



    .


    - - - Aktualisiert - - -

    Weil es eben zur alten griechischen Kultur gehört. Und das nimmt euch auch keiner weg.

  7. #377

    Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    495
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Ach ja die Identitätslosen Loser kaum 20 Jahre Fyrom hinter sich und Spuckt so große.das heißt Thessaloniki du Loser.
    ich habe von makedonien seit irgendwo 1988 gehört, da war ich 4jährig und du schämst du dich eigetnlich nicht?

    - - - Aktualisiert - - -

    grosse töne für einen anatolier

  8. #378
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Weil es eben zur alten griechischen Kultur gehört. Und das nimmt euch auch keiner weg.
    Eben. Es gibt aber einen Nachbarn, der meint uns was weg nehmen zu wollen und das geht eben nicht, da dies - die hellenistische Epoche Alexanders - ebenfalls zur griechischen Kultur gehört.

  9. #379
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Lasst mal die Paar Pseudo- Slawen in ruhe , sind Gottseitdank nicht alle so.

    Kenne in meiner Stadt Slawen die würden die hier auslachen.
    Pozdrav



  10. #380
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Pseudo- Slawen
    jetzt sind wir schon einen schritt weiter, es tut sich langsam was.

Ähnliche Themen

  1. Makedonien vs Griechenland
    Von Zoran im Forum Sport
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 20:58
  2. Kavala / Makedonien / Griechenland
    Von Macedonian im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 07:41
  3. Schock in Makedonien: 5 Menschen erschossen
    Von Max Monte im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 23:21
  4. Makedonien-Griechenland-Rom v.Chr
    Von Alexandrovi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 17:25