BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 107 von 123 ErsteErste ... 75797103104105106107108109110111117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.061 bis 1.070 von 1221

Skandal in der UNO - Antikes Makedonien wird gräzisiert.

Erstellt von Zoran, 28.09.2013, 10:29 Uhr · 1.220 Antworten · 51.685 Aufrufe

  1. #1061

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Der war vor allem ein Versager...
    Ob ich mir Königsberger Klopse im Restaurant bestelle?
    Dann könnte ich an die Heimat des "Eirik der Rote? Also Eiruek Roetsmanoglu?" denken.
    Der kam doch aus Königsberg, Kamtschatka, oder?

  2. #1062
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von bahro Beitrag anzeigen
    Du bist auch (Teil)makedonin?
    ^^ Nein, aber auch wenn das manche von uns, die sich als ethnische Russen identifizieren, gern hätten. So hat wohl kaum jemand von uns "reines slawisches" Blut. Unsere Geschichte, und die des Balkan vielleicht noch mehr, ist die Geschichte wandernder, sich vermischender, Völker wie so ziemlich überall.

  3. #1063
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ob ich mir Königsberger Klopse im Restaurant bestelle?
    Dann könnte ich an die Heimat des "Eirik der Rote? Also Eiruek Roetsmanoglu?" denken.
    Der kam doch aus Königsberg, Kamtschatka, oder?
    Bissel westlich von Kamtschaka... so etwa nen halben Globus .

    Davon abgesehen essen die Wikings keinen Frankenfrass. Die moegens lieber frisch und zappelnd...

  4. #1064

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Bissel westlich von Kamtschaka... so etwa nen halben Globus .

    Davon abgesehen essen die Wikings keinen Frankenfrass. Die moegens lieber frisch und zappelnd...
    Hast Recht, ich gehe zum Franzosen und schnappe mir den weiblichen Frosch aus dem Aquarium.
    Bei ihren sexy Schenkeln wird mancher Mann schwach.

  5. #1065
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.806
    Also irgendwie ist es ja doch lustig, dass Zoran als ex Jugoslawe immer von "wir" redet wenn er Bezug zu den antiken Makedonen nimmt

    Man stelle sich vor die Amerikaner würden von "wir" reden wenn sie auf die Apachen anspielen oder die Araber in Ägypten, über die antiken Agypter (heutigen Kopten)

    schon lustig

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Zoki, ihr seid ein Mischvolk. Genau wie die heutigen Griecfhen und wir alle anderen auch. Macht niemanden von uns zu einem besseren oder schlechteren Menschen. Eine spezielle, noch dazu ausschließliche ethnische oder kulturelle Verbindung zu den alten Makedonen sehe ich nicht. Bei den heutigen Griechen auch nicht. Von daher ist mir das ganze Eindreschen aufeinander so schleierhaft.

    Bin schon weg. Pozdrav.

    Die Griechen sprechen zumindest die Sprache und können eine Kontinuität nachweisen, im Gegensatz zu anderen Völkern. Das es hier und dort Vermischungen gab ist völlig normal.

  6. #1066
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Hast Recht, ich gehe zum Franzosen und schnappe mir den weiblichen Frosch aus dem Aquarium.
    Bei ihren Schenkeln wird mancher Mann schwach.
    Ich dachte eher an Menschenfleisch - das Andere Zeug ist ja eher was fuer Mischlingswikings und Skraelinge... Aber gut, frische Froesche tuns zur Not auch.

  7. #1067

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Also irgendwie ist es ja doch lustig, dass Zoran als ex Jugoslawe immer von "wir" redet wenn er Bezug zu den antiken Makedonen nimmt

    Man stelle sich vor die Amerikaner würden von "wir" reden wenn sie auf die Apachen anspielen oder die Araber in Ägypten, über die antiken Agypter (heutigen Kopten)

    schon lustig
    Vergiß dabei die Knastis nicht, die in Australien Auslauf bekamen, die dann natürlich Aborigines sind.


    oben: blonder und blauäugiger Ex-Brite, nun in Australien lebend, daher zum Aborigine mutiert.

  8. #1068
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Also irgendwie ist es ja doch lustig, dass Zoran als ex Jugoslawe immer von "wir" redet wenn er Bezug zu den antiken Makedonen nimmt

    Man stelle sich vor die Amerikaner würden von "wir" reden wenn sie auf die Apachen anspielen oder die Araber in Ägypten, über die antiken Agypter (heutigen Kopten)

    schon lustig

    - - - Aktualisiert - - -




    Die Griechen sprechen zumindest die Sprache und können eine Kontinuität nachweisen, im Gegensatz zu anderen Völkern. Das es hier und dort Vermischungen gab ist völlig normal.
    Nein ihr Griechen sprecht wie wir Albaner nur einen Tartarischen Dialekt der Zoraner weiss es besser seine Magische Alex Statue hats ihm so beigebracht

  9. #1069
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.398
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Zoki, ihr seid ein Mischvolk. Genau wie die heutigen Griecfhen und wir alle anderen auch. Macht niemanden von uns zu einem besseren oder schlechteren Menschen. Eine spezielle, noch dazu ausschließliche ethnische oder kulturelle Verbindung zu den alten Makedonen sehe ich nicht. Bei den heutigen Griechen auch nicht. Von daher ist mir das ganze Eindreschen aufeinander so schleierhaft.

    Bin schon weg. Pozdrav.
    Bei den Slawomazedonskis magst du recht haben.. die Sprachliche/Kulturelle Kontinuität der Griechen von der Antike bis heute ist unbestritten bei Leuten die sich beruflich mit dem Fach Geschichte auseinandersetzen.Siehe dazu auch unten


    PS: Zoran ich warte.


    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen


    Indo-European Languages: Balto-Slavic Family
    Universität von Texas Zitat: "Eastern South Slavic languages include Bulgarian and Macedonian (not genetically related to the Greek dialect of Alexander the Great)"


    Selbst n-tv sagt es. Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    PS: Wenn du noch was über das Griechische aus der Universität lernen willst hier bitteschön von der zeit Alexanders die Hellenistische zeit bis heute.

    Indo-European Languages: Hellenic Family

    "The Hellenistic World and Koine Greek
    The conquests of Alexander the Great (356-323 BC) spread Hellenic culture and the Greek language from his home in Macedonia to the Indus River in the east, and to Egypt in the south. Although Alexander's unified empire did not survive his death, its successor kingdoms (the Antigonid monarchy in Greece, the Seleucid monarchy in Syria, and the Ptolemaic monarchy in Egypt) lasted until the fall of Cleopatra, the last Ptolemaic queen of Egypt, at the hands of the Romans in 31 BC. However, Alexander's cultural achievements long outlasted his political accomplishments, and Hellenic culture and the Greek language continued to thrive in the eastern regions of the Roman Empire.

    The Byzantine Empire and Byzantine (Mediæval) Greek
    Byzantium became the capital of the Eastern Roman Empire in A.D. 330 when the Emperor Constantine refounded it as Constantinople (i.e., the City of Constantine), and with the fall of the Western Empire to the barbarians in A.D. 476 the Byzantine Empire was all that remained of the Romans' once vast imperial possessions. The Byzantine Empire, however, was neither a meager remnant of the Roman Empire nor an outpost of Latin culture in the East, but was rather a powerful state in its own right as well as a center of Greek language and culture until its fall at the hands of the Turks in A.D. 1453.

    Modern Greece and Modern Greek
    Though subject to the Ottoman Turks until its independence in 1821, Greece has maintained its cultural and linguistic heritage to the current day. Modern Greek, the successor to Byzantine or Mediæval Greek, is spoken not only in Greece proper but in diaspora communities throughout the world."

  10. #1070
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Also irgendwie ist es ja doch lustig, dass Zoran als ex Jugoslawe immer von "wir" redet wenn er Bezug zu den antiken Makedonen nimmt

    Man stelle sich vor die Amerikaner würden von "wir" reden wenn sie auf die Apachen anspielen oder die Araber in Ägypten, über die antiken Agypter (heutigen Kopten)

    schon lustig

    - - - Aktualisiert - - -




    Die Griechen sprechen zumindest die Sprache und können eine Kontinuität nachweisen, im Gegensatz zu anderen Völkern. Das es hier und dort Vermischungen gab ist völlig normal.
    Und zudem komplett Wurscht, da ihr schon seit Beginn aus zigtausend Staemmen, Minoern, Cycladischen Zivis, Pelopssoehnen, kleinasiatischen Indogermanen(wiederum 2-3 Dutzend), Kelten, Phoeniziern, Sklaven aus Sued und Nord (...) besteht. Und das noch bevor Alexander die ganzen Perser/die Byz. Kaiser die Armenier (...) nach Ost und Nord GR brachten.

Ähnliche Themen

  1. Antikes Griechenland
    Von Magic im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 10:51
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 18:13
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  4. Alexander-Ausstellung im Louvre: Antikes Makedonien
    Von hippokrates im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 18:54
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:20