BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 108 von 123 ErsteErste ... 85898104105106107108109110111112118 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.071 bis 1.080 von 1221

Skandal in der UNO - Antikes Makedonien wird gräzisiert.

Erstellt von Zoran, 28.09.2013, 10:29 Uhr · 1.220 Antworten · 51.581 Aufrufe

  1. #1071
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Vergiß dabei die Knastis nicht, die in Australien Auslauf bekamen, die dann natürlich Aborigines sind.


    oben: blonder und blauäugiger Ex-Brite, nun in Australien lebend, daher zum Aborigine mutiert.
    Och ich sehe es jetzt kommen, da die FYROMesen nach Australien ausgewandert sind, werden sie nun auch behaubten, dass die Aborigines antike UrMongodonen waren

  2. #1072
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Vergiß dabei die Knastis nicht, die in Australien Auslauf bekamen, die dann natürlich Aborigines sind.


    oben: blonder und blauäugiger Ex-Brite, nun in Australien lebend, daher zum Aborigine mutiert.
    Du wirst lachen, aber ich kenne Leute denen sowas mit Solarium geglueckt ist...

  3. #1073
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Und zudem komplett Wurscht, da ihr schon seit Beginn aus zigtausend Staemmen, Minoern, Cycladischen Zivis, Pelopssoehnen, kleinasiatischen Indogermanen(wiederum 2-3 Dutzend), Kelten, Phoeniziern, Sklaven aus Sued und Nord (...) besteht. Und das noch bevor Alexander die ganzen Perser/die Byz. Kaiser die Armenier (...) nach Ost und Nord GR brachten.

    Genau so ist, selbst die antiken Griechen waren gemischt von vorne bis hinten. Von Mykenern über Minoer und Pelasger war und ist alles dabei

  4. #1074
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Nein ihr Griechen sprecht wie wir Albaner nur einen Tartarischen Dialekt der Zoraner weiss es besser seine Magische Alex Statue hats ihm so beigebracht
    Egal. Das sind auch Indogermanen. Genau wie die Chinesen. Alle Deutsch. Nurn bissel zu klein, kraenklich (gelb) und zu oft gelacht (daher die Schlitzaugen).

  5. #1075

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Du wirst lachen, aber ich kenne Leute denen sowas mit Solarium geglueckt ist...
    "Geglückt"?
    Konnten die dann ohne Haut weiterleben?

    Ob das ein Glück war, na ja.

  6. #1076
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    "Geglückt"?
    Konnten die dann ohne Haut weiterleben?

    Ob das ein Glück war, na ja.
    Die haben mehr Haut als ich. Genau genommen doppelt so viel... Elefantenstyle.

  7. #1077
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746




    Man lebt gefährlich als Fyromese in GR

  8. #1078

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Die haben mehr Haut als ich. Genau genommen doppelt so viel... Elefantenstyle.
    Wie?
    Nach dem Solariumaufenthalt bekommt man eine Elephantenhaut?
    Oh gut, das Winterheizen entfällt.

  9. #1079

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    So heute ist zwar Sveta Petka, aber zur Not muss Irina herhalten für das heutige gute Nacht gebet.

    Anhang 62766

    СВЯТАЯ ИРИНА, родом славянка, жила во второй половине 1-го века и была дочерью Ликиния, правителя города Магеддона в Македонии. Еще в юности Ирина поняла суетность язычества и уверовала во Христа. Согласно преданию, ее крестил апостол Тимофей, ученик апостола Павла. Желая посвятить свою жизнь Богу, святая Ирина отказалась от замужества.


    Pozdrav
    Irina ist meine EX aber ich liebe sie immer noch!

    - - - Aktualisiert - - -

    Von den über 2 Millionen Einwohnern Makedoniens sind 65% ethnische Makedonier! Dazu kommen noch die ethnischen Makedonier, die in Albanien, in Bulgarien und in Griechenland leben!
    Weitere ethnische Makedonier leben in der Diaspora in Europa (über 600.000 ethnische Makedonier über ganz Europa) verteilt, in den USA ( über 600.000 etnische Makedonier in den USA) , in Kananda (über 250.000 ethnische Makedonier in Kanada) , sowie in Australien (über 400.000 ethnische Makedonier in Australien) Es leben über 2 Millionen ethnische Makedonier in der Diaspora!
    Der Name Makedonien wird von 150 Staaten auf der Welt anerkannt!

    Im Laufe der Geschichte lebten die meist unter fremder Herrschaft so gehörte das etwa zum Byzantinischen Bulgarischen Serbischen und bis 1912 zum Osmanischen Reich . Nachdem die historische Landschaft Makedonien zwischen Bulgarien und Griechenland aufgeteilt wurde lebten sie drei verschiedenen Staaten. Jeder dieser Staaten bestritt Existenz eines mazedonischen Volks und versuchte die zu assimilieren.



    Außerdem wurden im griechischen Teil in 1920er Jahren auch zahlreiche aus Kleinasien vertriebene Griechen angesiedelt sodass dort der der sprachlich slawischen Mazedonier stark sank. Bis heute sind sie nicht als ethnische Minderheit anerkannt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Es ist schon lustig wie ihr euch aus den Fingern saugt, wer was ist, dass ihr das bestimmen wollt. Ihr werft uns Nationalismus und Revisionismus vor, doch in Wahrheit seid ihr die Nationalisten, Revisionisten und Chauvinisten!
    Ich würde niemals auf die Idee kommen, euch, eure Familie, eure Freunde , eure Bevölkerung so zu diffamieren, auf rassistische Art und Weise zu beleidigen , euch herabzusetzen, herabzuwürdigen etc.
    Das was ihr abzieht ist ein absolutes Armutszeugnis!

    Wie gehabt, Zoran, ich und alle anderen über 4 Millionen ethnische Makedonier in Makedonien und in der Diaspora (Tendenz steigend) werden uns von Chauvinisten wie euch nicht in die Suppe spucken lassen!
    Ihr könnt eure Lügenmärchen wieder einpacken. Wir wissen selbst wer und was wir sind! Da habt ihr die Schnauze zu halten! Wenn ihr das immer noch nicht kapieren wollt, gibt es halt weiter aufs Fressbrett! Malakas!

  10. #1080
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.371
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen

    Im Laufe der Geschichte lebten die meist unter fremder Herrschaft so gehörte das etwa zum Byzantinischen Bulgarischen Serbischen und bis 1912 zum Osmanischen Reich .
    "Unter Fremder Herrschaft" ich lach mich tot, eben war noch Zar Samuil König des zweiten Bulgarischen Reichs ein Makedonski (bei deinen Beiträgen) und jetzt wart ihr unter Fremder Herrschaft. Sag mal geht dir die Skopaganda langsam nicht selbst auf die nerven ?

    ----------------------------------------------------

    PS: Zoran ich warte (Du wolltest doch eine Akademische Seite warum antwortest du jetzt nicht?)

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen


    Indo-European Languages: Balto-Slavic Family
    Universität von Texas Zitat: "Eastern South Slavic languages include Bulgarian and Macedonian (not genetically related to the Greek dialect of Alexander the Great)"


    Selbst n-tv sagt es. Für die Forschung war er Grieche: Streit um Alexander den Großen - n-tv.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    PS: Wenn du noch was über das Griechische aus der Universität lernen willst hier bitteschön von der zeit Alexanders die Hellenistische zeit bis heute.

    Indo-European Languages: Hellenic Family

    "The Hellenistic World and Koine Greek
    The conquests of Alexander the Great (356-323 BC) spread Hellenic culture and the Greek language from his home in Macedonia to the Indus River in the east, and to Egypt in the south. Although Alexander's unified empire did not survive his death, its successor kingdoms (the Antigonid monarchy in Greece, the Seleucid monarchy in Syria, and the Ptolemaic monarchy in Egypt) lasted until the fall of Cleopatra, the last Ptolemaic queen of Egypt, at the hands of the Romans in 31 BC. However, Alexander's cultural achievements long outlasted his political accomplishments, and Hellenic culture and the Greek language continued to thrive in the eastern regions of the Roman Empire.

    The Byzantine Empire and Byzantine (Mediæval) Greek
    Byzantium became the capital of the Eastern Roman Empire in A.D. 330 when the Emperor Constantine refounded it as Constantinople (i.e., the City of Constantine), and with the fall of the Western Empire to the barbarians in A.D. 476 the Byzantine Empire was all that remained of the Romans' once vast imperial possessions. The Byzantine Empire, however, was neither a meager remnant of the Roman Empire nor an outpost of Latin culture in the East, but was rather a powerful state in its own right as well as a center of Greek language and culture until its fall at the hands of the Turks in A.D. 1453.

    Modern Greece and Modern Greek
    Though subject to the Ottoman Turks until its independence in 1821, Greece has maintained its cultural and linguistic heritage to the current day. Modern Greek, the successor to Byzantine or Mediæval Greek, is spoken not only in Greece proper but in diaspora communities throughout the world."

Ähnliche Themen

  1. Antikes Griechenland
    Von Magic im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 10:51
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 18:13
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  4. Alexander-Ausstellung im Louvre: Antikes Makedonien
    Von hippokrates im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 18:54
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:20