BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 123 ErsteErste ... 293536373839404142434989 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 1221

Skandal in der UNO - Antikes Makedonien wird gräzisiert.

Erstellt von Zoran, 28.09.2013, 10:29 Uhr · 1.220 Antworten · 51.595 Aufrufe

  1. #381
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Mich nervt das ganze Antike - guck mal meine Nase , guck mal deine Nase -voll an. Auch dieser Nationalismus und teilweise auch rassistische Äußerungen nerven auch.
    Ich will jetzt nichts verallgemeinern oder alle unter einen Hut stecken,bitte nich falsch verstehen. Es fällt hier und da extrem auf und das betrifft so einige Themen etc. hier auf dem Forum.
    Naja,ich bin ja noch ein Frischling hier im BF.
    Meine Oma kam aus Kavala, dort geboren, später wurde sie gegangen, wie so viele, so war das nun mal damals. Sie hat sich das nich selbst ausgesucht.
    Sie hat das slawisch-makedonische gesprochen, was man dort so sprach. Sie konnte aber auch griechisch sprechen.
    mein Opa kam aus Strumica. Meine Oma und mein Opa haben niemals schlecht über "die Griechen" geredet, genauso wie mein Vater ode rmeine Onkel und Tanten.
    Lag wohl an der Erziehung und dem Weltbild usw. was meine Großeltern denen vermittelt haben.
    Ich denke, dass ich aufgeklärt bin und auch ein weit größeres Wissen über Geschichte, speziell über die Balkangeschichte habe, als meine ganzen Freunde und Bekannte.
    Ich habe in mehreren Stätden Griechische Freunde und Bekannte und die kommen voll klar mit mir als Mazedonier. Wir lachen eher über diesen ewigen Zwist , den wir für uns und ich für mich schon längst begraben haben.
    Geschichte ist Geschichte und Politik ist und bleibt ein schmutziges Spiel.Meine Sicht der Dinge ist; die Grenzen verlaufen nicht zwischen den Völkern , sondern zwischen Oben und Unten.
    Ich mag keinen Nationalismus und auf Geschichtsrevisionismus kann ich auch verzichten.
    Es gibt viele Dinge, über die kann man sehr gut diskutieren. Wir sollten aber nicht so tun, als wären wir alle voll die Superspezialisten für die Antike und als ob wir Beweise,Herleitungen usw. uns einfach so aus den Fingern saugen können.
    Dafür ist das Puzzle zu groß und die Antike reicht zeitlich etwa von 3500 v.Chr. bzw. 1200 v. Chr. bzw. 800 v. Chr. bis ca. 600n. Chr. viel zu lang her.
    Nun, ich bin eben kein Spezialist und hab Geschichte auch nicht studiert, bin sozusagen nur Hobbystudent.
    Ich halte mich aber an den geschichtlich-wissenschaftlichen Konsens. Wenn man selbst eigene Rückschlüsse und Zusammenhänge entdeckt oder für sich entdeckt, dann ist das schön und gut, wenn bestimmte Entdeckungen in den geschichtlich -wissenschaftlichen Konsens einfließen, weil es eine übergreifende Übereinstimmung gibt, um so besser. Das gilt für Beweise , Theorien, dies und das.
    Was ich weiß, ist, das die Einflüsse und die dortige ethnische Vielfalt im Balkangebiet, sich um ein bis heute prägendes Element
    durch die Völkerwanderungen der Slawen und anderer Stämme im ausgehenden 6. Jahrhundert,erweiterte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Landnahme_der_Slawen_auf_dem_Balkan

    Und Heute? Die Industrielle Revolution haben wir schon längst hinter uns und für wenige gibt es Wohlstand, Reichtum Fortschritt und Frieden,für die meisten gibt es Krieg, Armut und Hunger.
    Dieses ständige borniert sein, beleidigt sein, diese Sturheit, dieses " ich habe Angst, du nimmst mir was weg ", dieser "verletzte (National) Stolz", dieses " ich sitz hier vor meinem Laptop und ich habe Expansionsgelüste " Geschwafel usw.
    ist echt anstrengend. Tut es den Hetzern und Blendern, die in den Parlamenten oder sonstwo sitzen doch nicht gleich. Die beklopptesten von denen haben wir doch in jedem Land, das sind so Leute wie aus der NPD, AfD, Chrysi Afgi, Front National, Vlaams Belang und wie sie alle heißen. Scheiß FDP, CSU, CDU, scheiß Sarrazin und Co. Die Grünen und die SPD bitte auch ins Klo! Sind alles Makedonen-Feinde!^^

    Schaut mal, wir haben die beste Limo in Strumica! Die bekommste auch in Berlin und anderswo. Das reicht mir schon.
    http://www.balkanstore.de/out/pictur...umka-250ml.jpg




    Echt verwunderlich, dass Blade und Zoran diesem Beitrag ein Danke erteilen.

    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wow, so viel Einsicht hätt ich von Dir nicht erwartet. Du nennst Dich also selbst ne reine (bemitleidendswerte) Spekulation?

    Fassen wir mal zusammen. Slaven waren bis zum Pelepones und wurden von den Griechen, die nun die Minderheit waren zum Griechisch sprechen gezwungen? Da waren doch auch Albaner wie Flokrass, die so was ähnliches behaupteten. Ergo hat eine Minderheit quasi Euch ein griechisches Staatsgebiet und Sprache aufs Aug gedrückt? Tja, das Griechen in der Unterzahl so einiges vollbracht haben (300 Spartaner, Marathon, Alex gegen die Perser) wusste ich, aber, dass sich das bis heute öfters der Fall war...... Das letzte war der Kampf im II WK gegen die Italiener und ihren Verbündeten was ich in Erinnerung hatte.

    Das würde ich aber in meine Gedanken mit einbauen, dass ne Minderheit schnell das Oberwasser gewinnen, wenn ich mir Eueren Staat anseh. Denn vielleicht kommt kein zweites mal ne Hilfe gegen die Albaner, wenn ihr Euch weiterhin so lächerlich macht's.

    Und zu dem Thema, das wir Griechen vorher nicht so fokussiert waren auf Alex....wozu auch, war ja keiner da, der uns so dreist was klauen wollte. Wenn mir jemand was klauen will, werd ich auch erst dann mich um Beweise kümmern und nicht schon vorher. Oder rennst Du mit Fotos rum und reibst Jedem unter die Nase:"Mein Haus, mein Auto, meine Jacht usw"?


    Habe die Ehre meine bemitleidenswerte Spekulation.


    Natürlich bestimmt die Minderheit die Sprache der Mehrheit, was denkst du denn? Sie wechselten in 7'000 Jahren Geschichte 50 mal Muttersprache wie andere Völker ihre Unterhosen, aber sind nach 7'000 Jahren (abgesehen von Muttersprache, Tradition, Brauchtum, etc.) natürlich immer noch reinrassig das selbe Volk wie am Anfang, zumindest gemäß Gentests.

    Haupsache, auch die Slawen aus Fyrom dürfen eine 7'000-jährige Geschichte vorweisen.


    Heraclius

  2. #382
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.748
    xDDDD.jpg



    Wie war das mit den 135 Anerkennungen??Ist also doch was dran, dass der Name "Republik Mazedonien" von den 135 Staaten lediglich auf bilateraler Ebene anerkannt wurde??


    Standpunkt anderer Staaten und Organisationen[Bearbeiten]

    Mazedonien wurde von drei (USA, Russland und China) der fünf ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates unter dem Namen Republik Mazedonien anerkannt. Die beiden anderen ständigen Sicherheitsratsmitglieder Frankreich und das Vereinigte Königreich, die ebenso wie Griechenland EU-Mitglieder sind, verweigern dies jedoch. Auch hat der überwiegende Teil der Staatengemeinschaft das Land unter seinem verfassungsmäßigen Namen anerkannt. Dies gilt allerdings nur für bilaterale Beziehungen zwischen der Republik Mazedonien und dem jeweiligen Land. Die völkerrechtliche Bezeichnung ist nach wie vor „The former Yugoslav Republic of Macedonia“ (F.Y.R.O.M.).




  3. #383

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    In beiden Ländern wird alles auf Alexander fokusiert, wir haben vorgemacht die Griechen nachgemacht. Alex Flughafen, Alex-Universitäten, Alex auf Münzen etc, sowas gab es früher ja nicht dort, nicht mal Makedonien hieß Makedonien im neuem Modernen Griechenland!

    Und wenn wir ehrlich sind, die "Slawen" hatten sich einst bis zum Peloponnes angesiedelt nur das sie jetzt durch bestimmt Umstände griechisch Sprechen müssen, das kam zB durch (Zwangs-)Assimilation oder den Verbot der slawischen Sprache zustande.
    Wenn ich mir dann deinen Beitrag mal so durch den Kopf gehen lasse, würde das ja heißen jemand hat sich eine neue Identität zusammen gebastelt. Denn jemand will auf Biegen und Brechen das slawische Element sowie die slawische Geschichte aus seiner Identität ausradieren die nachweislich über ein ganzes Millenium dort existierte.

    Aber wie Daywalker schon sagte, wir sind nur sprachliche Slawen, alles andere ist reine Spekulation und beruht mehr auf Wunschdenken als auf Fakten.
    Das von mir Fettmarkierte ist ne glatte Lüge!

    Das kannst Du den Pappnasen clk und Nightwalker erzählen, die fressen dir ja auch alles aus der Hand.

    Und was noch schlimmer ist, dass Du hier frei Propaganda betreiben darfts und dazu noch geschont bleibst..

    Und da Du nicht dumm bist wiegt die Lüge und das absichtliche verändern der Tatsachen bei dir schwerer!

  4. #384
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    Das von mir Fettmarkierte ist ne glatte Lüge!

    Das kannst Du den Pappnasen clk und Nightwalker erzählen, die fressen dir ja auch alles aus der Hand.

    Und was noch schlimmer ist, dass Du hier frei Propaganda betreiben darfts und dazu noch geschont bleibst..

    Und da Du nicht dumm bist wiegt die Lüge und das absichtliche verändern der Tatsachen bei dir schwerer!

    Schwachsinn, in der politischen Einteilung Griechenlands wurde es Nord-Griechenland genannt.

    Seit den 90ern wird verstärkt in Griechenland alles umbenannt, Flughäfen, Straßen, Schulen, Universitäten, etc alles wird makedonisiert.

    Pozdrav

  5. #385
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schwachsinn, in der politischen Einteilung Griechenlands wurde es Nord-Griechenland genannt.

    Seit den 90ern wird verstärkt in Griechenland alles umbenannt, Flughäfen, Straßen, Schulen, Universitäten, etc alles wird makedonisiert.

    Pozdrav

    Alles FYROM Propaganda

  6. #386
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.086
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    xDDDD.jpg



    Wie war das mit den 135 Anerkennungen??Ist also doch was dran, dass der Name "Republik Mazedonien" von den 135 Staaten lediglich auf bilateraler Ebene anerkannt wurde??


    Standpunkt anderer Staaten und Organisationen[Bearbeiten]

    Mazedonien wurde von drei (USA, Russland und China) der fünf ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates unter dem Namen Republik Mazedonien anerkannt. Die beiden anderen ständigen Sicherheitsratsmitglieder Frankreich und das Vereinigte Königreich, die ebenso wie Griechenland EU-Mitglieder sind, verweigern dies jedoch. Auch hat der überwiegende Teil der Staatengemeinschaft das Land unter seinem verfassungsmäßigen Namen anerkannt. Dies gilt allerdings nur für bilaterale Beziehungen zwischen der Republik Mazedonien und dem jeweiligen Land. Die völkerrechtliche Bezeichnung ist nach wie vor „The former Yugoslav Republic of Macedonia“ (F.Y.R.O.M.).




    Was interessiert denn das in Europa liegende Land FYROM, was die Europäer offiziell denken?

  7. #387

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schwachsinn, in der politischen Einteilung Griechenlands wurde es Nord-Griechenland genannt.

    Seit den 90ern wird verstärkt in Griechenland alles umbenannt, Flughäfen, Straßen, Schulen, Universitäten, etc alles wird makedonisiert.

    Pozdrav
    Jetzt versuchst Du dich wieder raus zureden

    Das Land, ohhh sorry, das Bundesland...ehhh die Region hieß immer Makedonien!

    Da es zufälliger Weise im Norden des Gr. Staates ist, nennen wir es auch "Boria Ellada" was soviel heißt wie "Nord-Griechenland".

    Das Land selber hieß aber immer Makedonien und das weißt Du auch....es hieß schon Makedonia bevor Euer Land überhaupt existierte..

    Und deshalb bist ein mieser Lügner, denn ich kauf dir das nicht ab, dass Du das nicht gewusst hast.

  8. #388
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchst Du dich wieder raus zureden

    Das Land, ohhh sorry, das Bundesland...ehhh die Region hieß immer Makedonien!

    Da es zufälliger Weise im Norden des Gr. Staates ist, nennen wir es auch "Boria Ellada" was soviel heißt wie "Nord-Griechenland".

    Das Land selber hieß aber immer Makedonien und das weißt Du auch....es hieß schon Makedonia bevor Euer Land überhaupt existierte..

    Und deshalb bist ein mieser Lügner, denn ich kauf dir das nicht ab, dass Du das nicht gewusst hast.

    Nichts versuche ich mir rauszureden.

    Das sind die Fakten, eher versucht du dich mal wieder der Wahrheit zu entziehen.

    In der politischen Gliederung Griechenlands gab es bis Ende der 80er keine administrative Einheit die den Namen Makedonien trug.

    Passend dazu:Mein Makedonien: Makedonien - Fakten und Fiktionen
    Pozdrav

  9. #389
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    9.916
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schwachsinn, in der politischen Einteilung Griechenlands wurde es Nord-Griechenland genannt.

    Seit den 90ern wird verstärkt in Griechenland alles umbenannt, Flughäfen, Straßen, Schulen, Universitäten, etc alles wird makedonisiert.

    Pozdrav
    Dein Hirn!

    In F.Y.R.O.M. werden doch mit dem Projekt "Skopje 2014" gezielt makedonische Symbole aufgebaut, sodass in eurem Staat verstärkt die Makedonisierung stattfindet.

  10. #390
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Zeus Beitrag anzeigen
    Dein Hirn!

    In F.Y.R.O.M. werden doch mit dem Projekt "Skopje 2014" gezielt makedonische Symbole aufgebaut, sodass in eurem Staat verstärkt die Makedonisierung stattfindet.

    Schwachsinn, wir Makedonen sind seid Geburt an makedonisiert, da brauchts keine Statuen dazu.

    Aber es sieht gut aus, muss man schon sagen!
    578074_481811278541487_1634828949_n.png

    Pozdrav

Ähnliche Themen

  1. Antikes Griechenland
    Von Magic im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 10:51
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 18:13
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  4. Alexander-Ausstellung im Louvre: Antikes Makedonien
    Von hippokrates im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 18:54
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:20