BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 44 von 123 ErsteErste ... 344041424344454647485494 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 1221

Skandal in der UNO - Antikes Makedonien wird gräzisiert.

Erstellt von Zoran, 28.09.2013, 10:29 Uhr · 1.220 Antworten · 51.644 Aufrufe

  1. #431
    Avatar von D.M.

    Registriert seit
    14.02.2012
    Beiträge
    164
    Geh lieber Barbies umkleiden.
    Ich finde deine Kommentare immer wieder erfrischend

    - - - Aktualisiert - - -

    Sogar verdient wird an der Krise.
    Das ist doch gut so.

    Du als "Patriot" hast bestimmt dein Geld in gut verzinste griechische Anleihen investiert ????

  2. #432
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.125
    Zitat Zitat von D.M. Beitrag anzeigen
    Ich finde deine Kommentare immer wieder erfrischend
    Ich Deine aber nicht! (Zu dem vorhin, dass Du auch mal was schlaues sagen wolltest wie ich) Wenn zwei das gleiche machen ist es noch lang nicht das selbe, wa?

    - - - Aktualisiert - - -



    Das ist doch gut so.

    Du als "Patriot" hast bestimmt dein Geld in gut verzinste griechische Anleihen investiert ????
    Wo ich was mit meinem Geld gemacht hab geht Dich eigentlich n'feuchten Kericht an. Ich weiß ja nicht wo andere Ausländer, die nicht in der Heimat leben ihr Geld hinbringen. Ich bring's ausschließlich in die Heimat. Ich war vorher nicht gierig auf hohe Zinsen und bin's jetzt auch nicht. Da könnt ich doch gleich nach Bad Wiesee fahren und Black Jack spielen.

  3. #433
    Avatar von D.M.

    Registriert seit
    14.02.2012
    Beiträge
    164
    Wenn zwei das gleiche machen ist es noch lang nicht das selbe, wa?
    Gott sei Dank

    Ich bring's ausschließlich in die Heimat. Ich war vorher nicht gierig auf hohe Zinsen und bin's jetzt auch nicht
    Ein wahrer "Patriot". Er legt sein Geld zinslos in seiner Heimat an. Finde ich gut.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich bring's ausschließlich in die Heimat.
    Wären doch alle griechischen Millionäre so wie du, aber dann könnte die BRD ja an der Krise nichts verdienen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich Deine aber nicht!
    Jetzt bin ich aber entäuscht.

  4. #434
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Nein.

    @Zoran
    Zu den heutigen Bulgaren, sind doch genauso ein Mischvolk. "Gegründet" aus bolgarisch-turkstämmiger "Oberschicht" und slawischen Einwanderen. Diese haben dann das Volk bis heute durch Sprache und Kultur geprägt. Ethnische Entwicklungen auch bedingt durch osmanische Herrschaft dann ist noch mal eine Geschichte für sich. Zumindest scheinen sich die meisten dazu einig,

    Wenn die Griechen das Slawische benutzen, eure Verbindung zu den alten Makedoniern oder das Recht auf mazedonische Identität zu negieren, dann kann man ihnen entgegen halten, dass das heutige griechische Volk genauso nicht aus "reinblütigen" antiken Nachfahren besteht. (Minderheiten in Griechenland ob quasi historisch oder aktuell ist sowieso auch kein unproblematisches Thema. Ist mir auch bewusst).

    Ebenfalls Pozdrav

    Was die Reinrassigkeit angeht, gibt es solche Volker nicht völlig Reinrassige Völker gab es wahrscheinlich nicht mal in der Antike. Da ich keine lust habe alles 100 mal zu schreiben kopiere einen anderen Beitrag von mir der auch die Meinung der meisten Logisch denkenden menschen in gr. wiederspiegelt.

    Dieses Kindergarten Niveau geht mir echt so langsam auf den sack. Meinst du ich mach mir gedanken auf welchen Fluss jeder einzelne meiner genetischen vorfahren vor 3000 Jahren gefischt haben???
    Inclusive Hauptlinien und Nebenlinien hab ich im Jahr 500 vor Christie wen ich zurück gehe weit über 500 vorfahren die ihre Gene an mir weiter gegeben haben. Nach der Logik währ ja nicht mal Perikles ein echter Antiker Grieche seine Mutter war Thrakerin.

    Die Antiken Griechen haben uns ihre Kultur Wissen (welches der ganzen Welt zusteht) und Zivilisation vermietelt und zwar mit dieser Sprache hier (Steintafel aus dem 2 Jahrhundert vor Christie aus der Makedonischen Ptolämear Dynastie in Ägypten) ich kann es dir Wort für Wort mit Hilfe meiner Muttersprache in nicht mal einer Minute und ohne Hilfe übersetzen, das ist mein Kontinuum zu ihnen. Auf den Rest der Rassenscheiße ist ganz fett drauf geschissen.

    Anhang 48728
    Was die Bulgaren angeht hast du recht sie waren ein Türksprachiges Volk welches Slawisiert wurde durch die Mehrheit der Slawen. Aber das kann man nicht so einfach auf die Makedonen reflektieren den zu der Makedonischen Sprache vor 330 vor Christie gibt es ja 2 Theorien, die eine sagt das es ein Dorischer Dialekt der Griechischen Sprache war die andere das es eine eigenständige Sprache dem Griechischen nur verwand war.

    Wie dem auch sei (ob hier Theorie eins oder zwei wahr ist ist völlig egal) Fakt ist das nach Alexander dem Großen die Makedonen wie auch alle anderen Griechischen Stämme das Koine Griechische übernommen haben also hätten die Slawisch Sprachigen Völker 1000 Jahre später 600 nach Christi einen teil des Griechisch Sprachigen Volkes Slawisieren müssen um überhaupt irgendwas mit Antiken Makedonen zu tun zu haben. Den wie hätten sich überhaupt die Makedonen "rein" halten können (was sowieso völliger Blödsinn ist) 1000 Jahre lang die selbe Sprache Kultur Religion usw. im selben Geographischen Gebiet wie die anderen Griechen.


    Danke und Pozdrav
    Für nachfragen kannst du dich gerne melden!(PS: Ein Volk wird nicht aus seinen Genen gemacht Mensch ist Mensch sondern in erster Linie aus Sprache und Kultur)

  5. #435
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Thread wenigstens vorläufig closed. Menschenskinder, wer solch dämliches Gedisse im Internet notwendig hat...

    Und ich warne euch, woanders weiter zu spammen.
    Du Madam antworte mir mal hier drauf.

    Ich warte Pozdrav

  6. #436
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wenn die Griechen das Slawische benutzen, eure Verbindung zu den alten Makedoniern oder das Recht auf mazedonische Identität zu negieren, dann kann man ihnen entgegen halten, dass das heutige griechische Volk genauso nicht aus "reinblütigen" antiken Nachfahren besteht. (Minderheiten in Griechenland ob quasi historisch oder aktuell ist sowieso auch kein unproblematisches Thema. Ist mir auch bewusst.


    Ein Grieche von heute hat eine sprachliche, (meist auch) eine religiöse, und eine Verbindung der Traditionen und des Brauchtums zu einem geschichtlichen griechischen Kontinuum seit der Antike über das Mittelalter hin zur Neuzeit. Die "ethnischen" Mazedonier können hingegen keinerlei Verbindung zur Antike nachweisen, weil sie als Ethnie erst im 20. Jh. aus ehemals bulgarischer Bevölkerung neu entstanden sind. Ihre Verbindung, sind die vielen Statuen mit denen Gruewski gerade sein Land ausschmückt.

    Heraclius

  7. #437

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Vielleicht sollte man lieber die Grenzen öffnen, (zumindest schon mal in den Köpfen) und sich dem Hass, der von so einigen oder vielen Menschen geschürt wird, entgegenstellen.
    Man könnte ja zB. mit den Grenzen zwischen Mazedonien und Griechenland anfangen und direkt mit Bulgarien, Albanien und der Türkei weitermachen und die Grenzen verschwinden lassen, zack, bäm, einfach so.
    Lasst die Menschen wandern, sich vermischen, zusammen tanzen und lasst sie selbst entscheiden was für Sprachen sie sprechen wollen.
    Lasst es zu, dass die Menschen die Angst vor ihren Gedanken verlieren. Leben und leben lassen. Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker.
    Ich bin Stolz auf meine leckeren Palatschinka und ihr?

  8. #438
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.125
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man lieber die Grenzen öffnen, (zumindest schon mal in den Köpfen) und sich dem Hass, der von so einigen oder vielen Menschen geschürt wird, entgegenstellen.
    Man könnte ja zB. mit den Grenzen zwischen Mazedonien und Griechenland anfangen und direkt mit Bulgarien, Albanien und der Türkei weitermachen und die Grenzen verschwinden lassen, zack, bäm, einfach so.
    Lasst die Menschen wandern, sich vermischen, zusammen tanzen und lasst sie selbst entscheiden was für Sprachen sie sprechen wollen.
    Lasst es zu, dass die Menschen die Angst vor ihren Gedanken verlieren. Leben und leben lassen. Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker.
    Ich bin Stolz auf meine leckeren Palatschinka und ihr?
    Ich bin stolz auf mein tägliches Kumbahja mit meiner chinesischen Freundin, meine geschmackvollen Salate, dass ich aus aller Welt mit sehr lieben Mitmenschen, wenn auch sehr selten, Kontakt habe und, dass ich so n' lecker Jung bin.

    - - - Aktualisiert - - -

    P.S. Es gibt irgendwo einen Thread der über Gemeinsamkeiten handelt. Da kannste gucken, wer welche findet und reingeschrieben hat und wer weiterhin verschlossen blieb und den Thread kaputt machen wollte.

  9. #439
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man lieber die Grenzen öffnen, (zumindest schon mal in den Köpfen) und sich dem Hass, der von so einigen oder vielen Menschen geschürt wird, entgegenstellen.
    Man könnte ja zB. mit den Grenzen zwischen Mazedonien und Griechenland anfangen und direkt mit Bulgarien, Albanien und der Türkei weitermachen und die Grenzen verschwinden lassen, zack, bäm, einfach so.
    Lasst die Menschen wandern, sich vermischen, zusammen tanzen und lasst sie selbst entscheiden was für Sprachen sie sprechen wollen.
    Lasst es zu, dass die Menschen die Angst vor ihren Gedanken verlieren. Leben und leben lassen. Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker.
    Ich bin Stolz auf meine leckeren Palatschinka und ihr?


    Das wäre das Aus für die regierenden Eliten in diesen Ländern. Diese parawissenschaftlichen Diskurse um "Blut, Boden und Geschichte" dienen dazu die Menschen einzulullen, und von der eigenen Misswirtschaft und Regierungsunfähigkeit abzulenken. Ist meine bescheidene Meinung.

    Heraclius

  10. #440
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man lieber die Grenzen öffnen, (zumindest schon mal in den Köpfen) und sich dem Hass, der von so einigen oder vielen Menschen geschürt wird, entgegenstellen.
    Man könnte ja zB. mit den Grenzen zwischen Mazedonien und Griechenland anfangen und direkt mit Bulgarien, Albanien und der Türkei weitermachen und die Grenzen verschwinden lassen, zack, bäm, einfach so.
    Lasst die Menschen wandern, sich vermischen, zusammen tanzen und lasst sie selbst entscheiden was für Sprachen sie sprechen wollen.
    Lasst es zu, dass die Menschen die Angst vor ihren Gedanken verlieren. Leben und leben lassen. Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker.
    Ich bin Stolz auf meine leckeren Palatschinka und ihr?
    ORIGINALE.jpg

Ähnliche Themen

  1. Antikes Griechenland
    Von Magic im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 10:51
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 18:13
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  4. Alexander-Ausstellung im Louvre: Antikes Makedonien
    Von hippokrates im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 18:54
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:20