BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 61 von 123 ErsteErste ... 115157585960616263646571111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 1221

Skandal in der UNO - Antikes Makedonien wird gräzisiert.

Erstellt von Zoran, 28.09.2013, 10:29 Uhr · 1.220 Antworten · 51.654 Aufrufe

  1. #601

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Du bist ja wieder voll drauf! Du solltest langsam wieder runterkommen und der Realität ins Auge blicken. Ist nur ein kleiner Tip. Du könntest irgendwann hart aufschlagen.
    Ich sehe der Realität ins Auge, das ist mein Problem, und ich sehe Slawen und Chabos, die mit ihrer slawischen Identität nicht klarkommen, obwohl sie es inzwischen selbst im Online eingestehen. Dadurch gefährden sie die Region, die Albaner/Illyrer werden schon unruhig, und wenn sich nichts alsbald was ändert, dann könnte es in fyrom ungemütlich werden. Also werden die Slawen und Chabos wieder gen Bulgarien und Serbien auswandern, oder sie lernen ihre Identität akzeptieren. Die bald größte Volksgruppe zu fyrom wird dafür schon sorgen.

    Hier ist die neue Taktik des Chabo, der Chabo bleiben wird, zu lesen:


    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Die neue Taktik unseres Chabo ist noch hirnrissiger, ja schon hirnentnommener.
    Hier aus seinem neuen Artikel bei pelagon.de

    In Kurzwiedergabe:

    • Slawen u. Roma aus fyrom (kurz: fyrom) gesteht ein, daß die antiken Makedonen Griechen seien
    • fyrom gesteht ein, daß die antiken Makedonen hellenisiert wurden
    • fyrom gesteht ein, daß fyrom keinen Bezug zum antiken Makedonen habe
    • fyrom stellt fest, daß alle antiken Makedonen in die griechischen Völker aufgegangen seien

    - ---
    Jetzt kommt der Wandel der Zeit:

    • fyrom stellt fest, daß die Griechen, die in Makedonien leben, eine Verbundenheit zu Makedonien "entwickelt" haben
    • fyrom geht dazu über und sieht sich, da keine Überschneidung zum Makedonen mehr, nun als den Makedonen, da Griechen keine Makedonen sein können, sie sind ja Griechen (was er schon seit gestern bei mir versuchte, und sich Schellen einfing)
    • die Griechen, die keine Makedonen sein können, können somit kein Makedonisch sprechen, sie sprechen Griechisch
    • dafür sprechen die Slawen und Roma die Sprache Makedonisch, weil sie auf dem Gebiet der antiken Makedonen leben, zu denen sie keinerlei Bezug eingestehen.
    • ergo können die Slawen, die keine Makedonen sind aber die Sprache Makedonisch sprechen, NUN den Namen Makedonen von den Makedonen (Griechen) übernehmen, da es keine Makedonen mehr gibt, und sie als Slawen und Roma auf dem Gebiet leben, worauf früher die Makedonen, also die Griechen, lebten, die jetzt keine Makedonen sind, sondern Griechen.
    • fyrom wird nun zum Makedonien, und das eigentliche Makedonien ist es nicht mehr, es ist nur Griechenland.


    usw. usf.

    Die reinste Einladung, ihn eine moderne weisse Jacke anprobieren zu lassen.

    Wer seinen Schund nachlesen möchte, der lese hier.
    Sollte man ihm raten, dieses den Makedonen nicht anzutragen?
    Deren Reaktion könnte womöglich Chabo nicht gefallen, daß sie als Makedonen auf ihren Namen verzichten sollen, dafür ein Chabo unter ihrem Namen als Makedone sich abgeben will.

  2. #602

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Genau wiki sagt "griechische brüder" ist genau das selbe. Aber ganz sicher keine slawen und schon gar nicht angebliche "slawomazedonskis". Kannst ja noch mal bei wiki unter kyrill und method schauen.
    Natürlich Palaiologos! In Thessaloniki geboren, Makedonen, Griechen.

    Epistula Apostolica Egregiae Virtutis

    Cyrillus autem et Methodius fratres, Graeci, Thessalonicae nati

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Diskutierst Du eigentlich auch vor Ort?
    Oder willst Du nur das Netz vollmüllen?

    Ich könnte Dir eine Einladung schicken, Du könntest mit deutschen Historikern und Philologen diskutieren, die bei den Ausgrabungen in Makedonien (Vergina) dabei waren.

    Du könntest sie zu überzeugen versuchen, daß sie bisher nur Unsinn studiert und gelehrt haben.

    Wir hatten letztens einen jüdischen Gastwissenschaftler bei uns. Naturgemäß viel interessanter Gesprächsstoff. Auch was die Geschichte der Juden in der Antike betrifft:

    Unter Persern und Griechen

    Skandal:

    Wo soll das nur hinführen...


  3. #603

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Das gleiche könnte ich dich auch fragen, Zlatko

    - - - Aktualisiert - - -




    Schon irgendwie Scheisse, dass ein "Kleinasiate" seit mehr als 2000 Jahren den selben Kulturkreis angehört wie die übrigen Griechen und ihr Bobans und Dragos absolut nichts mit den Makedonen an sich zu tun habt. Nach eurer Logik müssten auch die europäischen Einsiedler in Amerika die Nachfahren der Azteken und Mayas sein

    Slawe bleibt Slawe und Hellene bleibt Hellene, so einfach ist das

    Nun, ich sags dir, meine Familie kommt aus Kavala. Sie lebten dort nicht erst seit gestern. Ergo, ich bin Makedonier. Kann ja sein das Champignon auch Makedonier ist, stört mich nicht. Wenn er einer sein möchte, warum nicht!
    Wie kommst du darauf, "wir" seien keine Makedonier? Bist du Gott?

  4. #604

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Schon irgendwie Scheisse, dass ein "Kleinasiate" seit mehr als 2000 Jahren den selben Kulturkreis angehört wie die übrigen Griechen und ihr Bobans und Dragos absolut nichts mit den Makedonen an sich zu tun habt. Nach eurer Logik müssten auch die europäischen Einsiedler in Amerika die Nachfahren der Azteken und Mayas sein

    Slawe bleibt Slawe und Hellene bleibt Hellene, so einfach ist das
    Hat sich der fyrom-Bürger schon zu seinen Maya-Vorfahren geäussert?

  5. #605

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Ich sehe der Realität ins Auge, das ist mein Problem, und ich sehe Slawen und Chabos, die mit ihrer slawischen Identität nicht klarkommen, obwohl sie es inzwischen selbst im Online eingestehen. Dadurch gefährden sie die Region, die Albaner/Illyrer werden schon unruhig, und wenn sich nichts alsbald was ändert, dann könnte es in fyrom ungemütlich werden. Also werden die Slawen und Chabos wieder gen Bulgarien und Serbien auswandern, oder sie lernen ihre Identität akzeptieren. Die bald größte Volksgruppe zu fyrom wird dafür schon sorgen.

    Hier ist die neue Taktik des Chabo, der Chabo bleiben wird, zu lesen:
    Dein Problem ist, du hast ein Dorn im Auge! Ich komme mit meiner Identität sehr gut klar. Du anscheinend nicht, das ist dein Problem!

    Ich denke, "wir" sollten sehr bald unsere makedonischen Brüder und Schwestern in Serres, Florina, Meliti und in anderen Städten und Dörfern besuchen und ein paar neue makedonische Kulturzentren und Cafes etc. eröffnen!
    So schöne, gemütliche Begegnungsstätten und Kultureinrichtungen, das wär was! Ich denke, dass machen wir.

  6. #606
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Nun, ich sags dir, meine Familie kommt aus Kavala. Sie lebten dort nicht erst seit gestern. Ergo, ich bin Makedonier. Kann ja sein das Champignon auch Makedonier ist, stört mich nicht. Wenn er einer sein möchte, warum nicht!
    Wie kommst du darauf, "wir" seien keine Makedonier? Bist du Gott?
    Du bzw ihr könnt euch sehen als was ihr wollt, dennoch gibt euch das nicht das Recht, einfach so mir nichts dir nichts alles so umzuschreiben wie es euch passt. Meine Vorfahren sind in Kavala und co eine Ecke länger da als du, also benimm dich als Gast auch entsprechend

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Dein Problem ist, du hast ein Dorn im Auge! Ich komme mit meiner Identität sehr gut klar. Du anscheinend nicht, das ist dein Problem!

    Ich denke, "wir" sollten sehr bald unsere makedonischen Brüder und Schwestern in Serres, Florina, Meliti und in anderen Städten und Dörfern besuchen und ein paar neue makedonische Kulturzentren und Cafes etc. eröffnen!
    So schöne, gemütliche Begegnungsstätten und Kultureinrichtungen, das wär was! Ich denke, dass machen wir.
    Ach bevor ichs vergesse, ich habe bis vor einigen Tagen in einer Strandbar gearbeitet. Da hat ein etwas älterer Grieche gearbeitet der aus Edessa kommt. Er konnte wie du das slawische Idiom sprechen. Als ich ihn dann darauf ansprach, ob er sich zu euch hingezogen fühlt, war er irgendwie beleidigt und hat erstmal bissl rumgebockt.... Dann als er sich beruhigt hat etwas, hat er mir erklärt, dass die meisten von diesen slavophonen Griechen eben Griechen sind, die das slawische während der Bulgarischen Besatzung und dessen Einfluss erlernt haben, aber dennoch durch und durch Griechen sind und sich Null zu euch hingezogen fühlen. Im Gegenteil, er wollte mit euch nichts zu tun haben. Die übrigen Griechen aus Edessa,Serres und co die ich kenne wollen ebenfalls mit euch nichts zu tun haben und sehen es als Beleidigung mit euch verglichen zu werden, komisch komisch

  7. #607

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Dein Problem ist, du hast ein Dorn im Auge! Ich komme mit meiner Identität sehr gut klar.
    Das freut mich für Dich, aus Deiner Haut als Slawe oder Chabo wirst Du dieses Laben nicht mehr raus können.


    Hier für Dich:

    Musta Kemal Atatürk
    Geboren 19. Mai 1938 in Thessaloniki, Makedonien.

    Du brauchst nur gucken, was Du oben als Unsinn von Dir gegeben hattest.
    Darauf aufbauend erkläre den hier lesenden Türken, daß Atatürk Makedone, also Grieche, ist, und kein Türke.


    Mal sehen, ob die Türken sich über Deine Belehrungen freuen und Dich umarmen werden.

  8. #608

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Du bzw ihr könnt euch sehen als was ihr wollt, dennoch gibt euch das nicht das Recht, einfach so mir nichts dir nichts alles so umzuschreiben wie es euch passt. Meine Vorfahren sind in Kavala und co eine Ecke länger da als du, also benimm dich als Gast auch entsprechend
    Also meine Vorfahren sind schon viel viel länger in Kavala als deine Vorfahren. Und, nein, Gast bin ich nicht aber benehmen werde ich mich immer. Wenn du möchtest , sei mein Gast, du bist herzlich wilkommen!
    Schau noch mal nach, umgeschrieben hab ich nichts. Es ist alles so wie es ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen


    Ach bevor ichs vergesse, ich habe bis vor einigen Tagen in einer Strandbar gearbeitet. Da hat ein etwas älterer Grieche gearbeitet der aus Edessa kommt. Er konnte wie du das slawische Idiom sprechen. Als ich ihn dann darauf ansprach, ob er sich zu euch hingezogen fühlt, war er irgendwie beleidigt und hat erstmal bissl rumgebockt.... Dann als er sich beruhigt hat etwas, hat er mir erklärt, dass die meisten von diesen slavophonen Griechen eben Griechen sind, die das slawische während der Bulgarischen Besatzung und dessen Einfluss erlernt haben, aber dennoch durch und durch Griechen sind und sich Null zu euch hingezogen fühlen. Im Gegenteil, er wollte mit euch nichts zu tun haben. Die übrigen Griechen aus Edessa,Serres und co die ich kenne wollen ebenfalls mit euch nichts zu tun haben und sehen es als Beleidigung mit euch verglichen zu werden, komisch komisch
    Ich kenne da ganz andere Geschichten aber auf die werde ich jetzt nicht eingehen.

  9. #609
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Also meine Vorfahren sind schon viel viel länger in Kavala als deine Vorfahren. Und, nein, Gast bin ich nicht aber benehmen werde ich mich immer. Wenn du möchtest , sei mein Gast, du bist herzlich wilkommen!
    Schau noch mal nach, umgeschrieben hab ich nichts. Es ist alles so wie es ist.

    Du spielst wohl darauf an, dass ich Vorfahren aus Kleinasien habe, die in Kavala sich niederlassen mussten. Allerdings muss ich dich enttäuschen. Kann meine Vorfahren Väterlicher Seite, bis zu der Byzantinischen Epoche verfolgen. Da wart ihr Slawen gerade aus Russland immigriert.

    Und PS: Im Gegensatz zu dir, habe ich noch was mit Kavala/Thassos zu tun. Bleib ma bei deinem Skopje und lass unserer Länderein in Ruhe, Fremder

  10. #610

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Das freut mich für Dich, aus Deiner Haut als Slawe oder Chabo wirst Du dieses Laben nicht mehr raus können.


    Hier für Dich:

    Musta Kemal Atatürk
    Geboren 19. Mai 1938 in Thessaloniki, Makedonien.

    Du brauchst nur gucken, was Du oben als Unsinn von Dir gegeben hattest.
    Darauf aufbauend erkläre den hier lesenden Türken, daß Atatürk Makedone, also Grieche, ist, und kein Türke.


    Mal sehen, ob die Türken sich über Deine Belehrungen freuen und Dich umarmen werden.
    Er ist Türke und Makedone! Das ist doch kein Problem. Du bist so engstirnig und obsessiv. Du solltest mal zum Aderlass.

Ähnliche Themen

  1. Antikes Griechenland
    Von Magic im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 10:51
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 18:13
  3. Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 17:07
  4. Alexander-Ausstellung im Louvre: Antikes Makedonien
    Von hippokrates im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 18:54
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:20